18676

Munnin 2.2: eBay-Browser in neuer Version

28.01.2007 | 15:07 Uhr |

Der eBay-Browser Munnin 2.2 verspricht mehr Übersicht und Tempo bei der Schnäppchensuche. Auch Verkäufer können von der Strukturierung der Software profitieren und ihre Angebote schneller auf eBay platzieren.

Beim Laden des Online-Marktplatzes eBay über einen normalen Browser muss der Benutzer ständig von einer Seite zur nächsten blättern. Darunter leidet nicht nur die Übersichtlichkeit, auch die Dauer der eigentlichen Schnäppchensuche kann sich so oft in die Länge ziehen. Der auf die eBay-Nutzung spezialisierte Web-Browser Munnin hingegen greift laut Hersteller deutlich schneller auf die Daten sämtlicher deutsch- und englischsprachigen eBay-Plattformen zu.

Die strukturiere Oberfläche des Browser ermöglicht es außerdem, in einem gemeinsamen Fenster eine Baumübersicht der eBay-Kategorien, eine Powersuche, eine Ergebnisliste und die Detailansicht einer aufgerufenen Auktion direkt neben- und übereinander anzeigen zu lassen. So können interessante Auktionen schnell aufgespürt werden, ohne ständiges Vor- und Zurückblättern.

Diese besuchten Auktionen werden in einer internen Datenbank abgelegt und können auch nach dem Ende einer Auktion noch aufgerufen werden. Selbst angelegte Ordner, in die viele Auktionen einsortiert werden können, sorgen weiterhin für Übersicht. Für Verkäufer wird somit eine Langzeitanalyse möglich, in der die im Schnitt erreichten Preise eines Produkts zutage treten. Käufer profitieren hingegen von der Beobachten-Funktion, die die im Programmfenster angezeigten Daten zum Preis und zu den Geboten regelmäßig aktualisiert.

Anhand der einmal gespeicherten Suchfavoriten lassen sich durch eine automatische Hintergrundsuche alle neu eingestellten Artikel sofort anzeigen. „Munnin schlägt dabei sofort Alarm, sobald ein passender Artikel auftaucht - und nicht erst Stunden später. Hinzu kommt, dass sich Filter setzen lassen. So kann der Alarm so eingestellt werden, dass er etwa nur dann anschlägt, wenn der Artikel über einen Sofort-Kauf-Preis verfügt und dieser einen bestimmten Betrag nicht überschreitet.", so Entwickler Rainer Bauer.

Dank der kostenlosen Demoversion Munnin Light ist ein ausgiebiges Testen möglich. Die Vollversion ist in drei Lizenzen erhältlich, die für jährlich zwischen 14,95 Euro und 399,95 Euro zu haben sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
18676