1310892

Apple stellt iPhoneOS 4.0 am 8. April vor

06.04.2010 | 09:49 Uhr |

Am 8. April soll iPhoneOS 4.0 vorgestellt werden. Experten sind sich sicher, dass dem iPhone endlich echtes Multitasking spendiert wird. Aber auch weitere spannende neue Funktionen sind im Gespräch.

Seit Anfang der Woche erhalten US-Pressevertreter eine Einladung von Apple zu einem Event, das am 8. April stattfinden wird. Der Event findet im Apple-Hauptquartier in Cupertino (Kalifornien) statt und laut der Einladung erhalten die Pressevertreter einen ersten Blick auf die kommende Version der iPhoneOS-Software.

Die Einladung hat für jede Menge Spekulationen darüber gesorgt, was das iPhoneOS 4.0 bieten wird. Eigentlich war erwartet worden, dass Apple das neue iPhone-Betriebssystem bereits bei dem Apple-Event Ende Januar vorstellen würde. Im März 2009 hatte Apple iPhoneOS 3.0 vorgestellt, das schließlich im Juni 2009 erschien. Damals wurden dem iPhone über 100 neue Funktionen spendiert, darunter Cut & Paste, Push-Nachrichten, P2P Bluetooth basiertes Multiplayer-Gaming, MMS und die Möglichkeit, Sprachnachrichten aufzunehmen.

Gilt als sicher: Echtes Multitasking

Umso gespannter ist nun die Community, was Apple für iPhoneOS 4.0 vorbereitet hat. Am häufigsten wünschen sich iPhone-Besitzer und -Entwickler endlich ein echtes Multitasking. Das iPhone wäre dazu bereits jetzt in der Lage, allerdings hat Apple bisher auf eine Aktivierung dieser Funktion verzichtet. Nachdem die Rufe nach Multitasking in der letzten Zeit im lauter wurden, könnte sich Apple nun bei iPhoneOS 4.0 dazu durchringen, endlich Multitasking zuzulassen.

Im Internet wird bereits darüber spekuliert, dass künftig das iPhone nach dem zweimaligen Drücken der Home-Taste alle aktuell geöffneten Programme anzeigt und man dann per Fingerdruck die gewünschte Applikation auswählen darf. Eine ähnliche Funktion hat Apple bereits in MacOS integriert, die den Namen "Exposé" trägt.

Höchst wahrscheinlich: Globale Mailbox und Kontakt-Icons

Die Website AppleInsider meldet, eine Vorabversion von iPhoneOS 4.0 gesehen zu haben, die als Neuerung einen globalen Posteingang zu bieten hat. Auch das ist eine Funktion, die sich bisher viele iPhone-Besitzer gewünscht haben, die viele Mail-Konten mit ihrem iPhone verwalten. In diese globale Inbox wandern alle neuen Mails.

Ebenfalls laut AppleInsider neu: Anwender können auf dem iPhone-Startscreen das Icon eines Kontaktes ablegen, um so mit ihm schneller in Kontakt treten zu können.

Eventuell: Endlich GPS-Navigation

Google bietet seine Android-Geräte inklusive kostenloser GPS-Navigation mit Sprachausgabe an. Auch Nokia liefert einige seiner Geräte mit GPS-Navigation aus. Das könnte letztendlich den Ausschlag dafür geben, dass auch Apple seinen iPhones eine GPS-Navigation spendiert. Wichtigstes Indiz: Im vergangenen Sommer hatte Apple das Unternehmen Placebase übernommen und im November hatte das Unternehmen in einer Stellenanzeige Entwickler gesucht, die dabei helfen sollten, iPhone Maps zu überarbeiten. Das Ergebnis könnte ein neues iPhone Maps inklusive GPS-Navigation sein.

Pure Spekulation: Mail-Anhänge & mehr

Auf der Wunschliste der iPhone-Besitzer stehen noch viel mehr Funktionen. So wünschen sich viele Anwender beispielsweise die Möglichkeit, Mails mit Anhängen zu versenden. Außerdem ist es bisher nicht möglich, eine SMS an eine Gruppe von Kontakten zu versenden. Ob und welche Änderungen iPhoneOS 4.0 hier bieten wird, bleibt bis Donnerstag abzuwarten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1310892