12104

Windows Mobile mit Silverlight- und Flash-Support

17.03.2008 | 09:05 Uhr |

Mit aller Kraft versucht Microsoft derzeit seine noch relativ junge Silverlight-Technologie zu verbreiten. Doch den Platzhirsch Adobe Flash können die Redmonder nicht ignorieren. Also soll Windows Mobile, Microsofts Betriebssystem für mobile Kleingeräte und Smartphones, künftig auch das konkurrierende Flash unterstützen.

Microsoft hat bekannt gegeben, dass Windows Mobile neben dem unternehmenseigenen Silverlight auch Adobe Flash unterstützen soll. Microsoft hat dafür Adobe Flash Lite lizenziert - die spezielle Variante der Flash-Player-Runtime für mobile Geräte. Benutzer von Windows Mobile können damit auch in der Windows-Mobile-Variante des Internet Explorers Flash-Inhalte abspielen.

Außerdem hat Microsoft Adobe Reader LE lizenziert. Mit dieser Adobe-Software lassen sich unter Windows mobile PDF-Dokumente betrachten.

Windows Mobile ist damit multimedial sehr breit aufgestellt. Egal ob eine Website interaktive Inhalte mit der neuen Silverlight- oder der bewährten Flash-Technologie bereit stellt, der Windows-Mobile-Nutzer kann sie in jedem Fall betrachten. Allerdings hat sich Microsoft noch nicht zum Zeitpunkt geäußert, ab dem Flash- und Silverlight unterstützt werden.

Nokia hat zudem als erster Handy-Hersteller vor einigen Tagen bekannt gegeben, dass einige seiner neuen Mobiltelefone Silverlight-Support bieten sollen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
12104