38188

Dell Studio 15

24.11.2008 | 09:13 Uhr |

Das 15,4-Zoll-Notebook Dell Studio 15 vereint umfangreiche Multimedia-Funktionen mit einer hohen Leistung und künstlerisch ansprechendem Design. Durch umfangreiche Konfigurationsoptionen kann der Anwender bereits bei der Bestellung das Notebook in punkto Technik und Design ganz nach seinen Wünschen und Ansprüchen zusammenstellen.

Dell Studio 15
Vergrößern Dell Studio 15
© 2014

Schon bei der Prozessorauswahl für das Studio 15 legt Dell gleich von Anfang an Wert auf höchste Rechenleistung. Das beste verfügbare Prozessor-Modell ist der Intel Core 2 Duo T9400 mit 2,53 GHz Taktfrequenz, 6 MB L2-Cache und 1066 MHz Front Side Bus. Der energie- und preisbewusste Anwender kann das Basisangebot des Geräts mit dem Intel Pentium Dual Core T3200 mit 2,0 GHz, 667 MHz Front Side Bus und 1 MB L2-Cache erwerben. Auch beim Arbeitsspeicher setzt Dell auf maximale Leistung: 1024 MB Dual Channel DDR2-SDRAM sind in der Basiskonfiguration enthalten. Auf Wunsch kann der Anwender bis zu 4096 MB RAM einbauen lassen.

Für die notwendige Grafikleistung integriert Dell im Studio 15 standardmäßig die Grafiklösung GMA X4500 HD. Leistungshungrige Anwender können alternativ die Grafikkarte ATI Radeon HD 3450 mit 256 MB eigenem Speicher ordern. Für das 15,4-Zoll-Display bietet Dell gleich drei Auflösungsvarianten mit TrueLife-Technologie an: In der Basisausstattung bietet das Display eine Auflösung von 1280x800 Bildpunkten; alternativ kann eine Auflösung von 1440x900 oder 1920x1200 Bildpunkten (WUXGA) ausgewählt werden.

Bei den Festplatten setzt Dell für das Studio 15 auf SATA-Modelle in drei verschiedenen Größen: 160 GB, 250 GB oder 320 GB stehen zur Auswahl (alle mit 5400 Umdrehungen pro Minute). Die Größenvarianten von 160 GB und 250 GB stehen darüber hinaus mit einer Geschwindigkeit von 7200 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Das DVD-Brenner-Laufwerk hat einen automatischen Einzug. Für die Wiedergabe von HD-Filmmaterial kann optional ein Blu-ray/CD/DVD-Kombilaufwerk gewählt werden.

Bei der Energieversorgung geht Dell keine Kompromisse ein und setzt konsequent auf hohe Leistung: Bereits in der Standardausstattung des Studio 15 wird ein Lithium-Ionen-Akku mit 6 Zellen und 56 Wattstunden mitgeliefert. Anwender, die über einen längeren Zeitraum mobil arbeiten möchten, können sogar einen Lithium-Ionen-Akku mit 9 Zellen und 87 Wattstunden auswählen. Für den Schutz persönlicher Daten kann ein biometrischer Fingerprint-Reader in das Gehäuse integriert werden.

Dell bietet dem Käufer beim Studio 15 eine breite Anschlussvielfalt: 4 USB-2.0-Anschlüsse, Firewire, VGA, HDMI, Line-In, Line-Out, Mikrofoneingang, 8-in-1-Kartenleser sowie ein Expresscard-Slot bieten vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten durch externe Peripheriegeräte. Ein Gigabit-LAN-Anschluss, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 2.0 und Consumer Infrarot sorgen für die Verbindung mit Netzwerken und kabellosen Peripheriegeräten. Die WLAN-Funktionalität kann mit einem separaten Schalter am Gehäuse bequem ein- und ausgeschaltet werden und der integrierte Wi-Fi-Catcher kann WLAN-Netze finden, ohne das System hochfahren zu müssen. Eine Webcam mit einer Auflösung von 2,0 Megapixeln ist über dem Display eingebaut.

Beim Gehäusedesign des Studio 15 zeigt Dell einen ganz besonderen Stil: Neben verschiedenen einfarbigen Gehäuseoberflächen kann der Anwender auch aufwändig gestaltete Oberflächen-Muster des Künstlers Mike Ming auswählen. Bei den einfarbigen Oberflächen bietet Dell die Farben Jet Black Colour, Midnight Blue, Lime Green Colour, Orange Colour, Bubblegum Pink Colour, Purple Colour sowie Ruby Red an. Die Kunst-Designs tragen Namen wie Bunch O Surfers, Red Swirl, Sea Sky, Sea Weed, Sunburst, Shine Within, New World und Healing Patterns. Bei der Bestellung der letzten drei genannten Kunst-Designs spendet Dell einen Teil der Einnahmen an den Global Fund zur Unterstützung des Kampfs gegen AIDS in Afrika.

Als Betriebssystem bietet Dell Windows Vista in den Varianten Home Basic, Home Premium und Ultimate an. In der Basisausstattung ist das Dell Studio 15 ab einem Preis von 499 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
38188