128342

Songbird schafft Versionssprung auf 0.5

27.03.2008 | 14:21 Uhr |

Verbesserte Filtertechnik, MTP-Support und indivduell anpassbare Ansichten - der Opensource-Browser und -Player Songbird bringt jede Menge neue Features in der Version 0.5 mit.

Die Songbird-Entwickler haben den gleichnamigen Opensource-Multimedia-Player in Version 0.5 herausgebracht. Die aktuelle Ausgabe verfügt über einen erweiterten Suchfilter und erleichtert dem Nutzer somit die Navigation innerhalb der Playlisten. Zudem kann der Anwender die Programmoberfläche individuell anpassen - das bringt mehr optische Abwechslung in den Player und erweitert den Funktionsrahmen. Songbird bietet standardmäßig zwei Ansichten: ein tradionelles Playlisten-Layout sowie eine Ansicht inklusive drei Filterfenster. Programmieren steht es frei, zusätzliche Ansichten zu entwickeln und diese auf die Add-On-Webseite hochzuladen.

Das in der Windows-Version integrierte MTP-Add-On (Media Transfer Protocol) erlaubt es dem Nutzer, mobile Geräte wie tragbare Multimedia-Player oder Handys als UMS-Geräte (USB-Massenspeicher) zu betreiben. Dadurch können Daten zwischen PC und UMS-Gerät ohne spezielle Treiber ausgetauscht werden. Hinweis: Die Erweiterung setzt Windows XP SP2 oder Vista sowie den Windows Media Player 11 voraus.

Songbird ist als Multimedia-Player bekannt, der sich mit dem Web verbindet. Dadurch lässt sich beispielsweise Musik von beliebigen Webseiten abspielen. Das Tool basiert - wie der Firefox - auf der Mozilla-Plattform. Aufgrund des Opensource-Status können Entwickler über offene Programmschnittstellen (API) das Tool in Web-Media-Anwendungen einbinden. Das Tool unterstützt MP3, MP4, AAC, WMA, Ogg Vorbis und FLAC-Dateien, kann allerdings nicht mit kopiergeschützten Tracks umgehen. Das Utility liest iTunes-kompatible Playlisten, rippt CDs und unterstützt den iPod.

Download: Songbird

0 Kommentare zu diesem Artikel
128342