186291

3D-TV-Hersteller Samsung warnt vor 3D-Fernsehen

26.04.2010 | 09:42 Uhr |

Die gesamte TV-Branche pusht den Hype um 3D-TV um neue Einnahmequellen und Käuferschichten zu erschließen. Da mutet es grotesk an, dass ausgerechnet der LCD-TV-Hersteller Samsung eine lange Liste mit den möglichen Gefahren des 3D-Fernsehens veröffentlicht hat.

Samsung warnt in seiner langen Gefahrenliste ausdrücklich davor, dass Menschen, die epileptische Anfälle bekommen können, 3D-Darstellungen betrachten. Diese Warnung ist nicht neu und völlig normal. Doch wussten Sie, dass Sie sich abends auch dann nicht einen 3D-Streifen zu Gemüte führen sollten, wenn Sie vom langen Arbeitstag ausgelaugt sind? Samsung schreibt wörtlich: “Wir raten davon ab, 3D-TV zu schauen, wenn Sie sich in schlechter körperlicher Verfassung befinden, Schlaf benötigen oder Alkohol getrunken haben“. Den gemütlichen Fernsehabend mit einer Flasche Bier zur Entspannung nach einem langen Arbeitstag können Sie also knicken…

Samsung weist zudem darauf hin, dass 3D-TV Übelkeit und Bewegungsstörungen verursachen kann. Auch das ist keine neue Erkenntnis, wird von Samsung aber noch in Verbindung mit dem Verlust der Orientierung gebracht. Obendrein kann der TV-Genuss mit Tiefenwirkung Kopfschmerzen und Müdigkeit hervorrufen.

Besonders grotesk mutet der Hinweis an, dass man das Fernsehgerät nicht in die Nähe von Treppen, Kabeln oder Balkonen aufstellen soll. Weil dort die Gefahr besteht, dass man derart die Orientierung verliert, dass man die Treppe oder den Balkon prompt hinunterfällt.

Samsung ist Vorreiter bei der Herstellung und dem Vertrieb von 3D-Fernsehgeräten, die ein völlig neues Fernseherlebnis ermöglich . Die unter dem oben angegebenen Link veröffentlichte Horrorliste dient sicherlich nur der rechtlichen Absicherung gegen alle juristischen Eventualitäten und potenzielle Schadenersatzforderungen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
186291