2169623

MrMC Media Center bringt Kodi auf Apple TV

14.01.2016 | 12:01 Uhr |

Kodi auf dem Apple TV war sonst immer nur duch einen Jailbreak möglich. Die kostenpflichtige App "MrMC" bringt Kodi dennoch auf das Apple TV allerdings ohne Addons.

Im App-Store des AppleTV4 gibt es nun seit einiger Zeit auch den Kodi-Fork: „MrMC media center“. Entwickelt wird das Kodi-Fork vom ehemaligen Kodi-Entwickler Scott Davilla. Für einen Preis von 5,99 Euro erhält man, wenn man denn will, Kodi minus Python-Addons. Ansonsten unterstützt „MrMC“: SMB, SFTP, HTTP, WebDAV, UPNP und NFS sowie die üblichen LiveTV-Backends, die auch Kodi unterstützt, und soll noch in den nächsten Versionen weitere neue Features erhalten.

6 Euro für eine App, die normalerweise kostenlos zu haben ist

Ob die für die App anfallenden Kosten von knapp 6 Euro für einen Kodi-Fork gerechtfertigt sind, darüber lässt sich natürlich streiten. Hätte das Kodi-Team vielleicht besser ihren eigenen Fork entwickeln sollen? Wir haben mit Kodi-Entwickler „Memphiz“ darüber gesprochen, er hatte folgendes dazu zu sagen:

„MrMC wird von einem ehemaligen Team Mitglied (Scott Davilla) entwickelt, welcher auch damals die Portierung auf das AppleTV2 und iOS geleistet hat. Er hat alles aus der App entfernt, was für den Apple App-Store unzulässig ist. […]

MrMC hat uns von vornherein darüber informiert, dass er diesen Fork entwickelt, was die Ziele sind (nämlich damit offiziell in den App-Store zu gelangen). Er hat sogar ein eigenes Support-Forum aufgesetzt um die User selbst zu handlen und diese Last nicht auf unserem Kodi-Forum und dessen Support-Team zu lassen. Außerdem hat er mit der Umbenennung in MrMC und dem eigenen Branding (Logos) zu 100% die Kodi Trademark Richtlinien eingehalten (auch selten der Fall).

Am Ende arbeite ich momentan daran auf Basis von MrMC die Unterstützung vom AppleTV4 (TVOS) in den Hauptzweig von Kodi zu integrieren (dann natürlich mit vollem Featureumfang - aber eben niemals über den AppStore zu beziehen) und arbeite dabei natürlich mit Scott Davilla eng zusammen. […]

Alles in allem ist das der ehrlichste Fork den es von Kodi momentan gibt und vermutlich fast der einzige der die GPL komplett berücksichtigt (für jedes Release im App-Store sind die kompletten Quellen auf github verfügbar). Die 6 Euro sind jedenfalls meiner Meinung nach gut investiertes Geld für Leute die einfach etwas haben wollen was funktioniert (und was man einfach über den App-Store installieren kann). In MrMC sind mindestens 8 Mannmonate Arbeit geflossen und das teilweise als Vollzeitjob. Das soll ruhig bezahlt werden.“

Für Sie auch interessant: AppleTV 4 im ersten Test

Wir haben die Kodi-Fork selbst testen können. Es funktioniert in der Tat sehr gut. Wir konnten keine Nachteile gegenüber einer normalen Kodi-Version feststellen, von den Addons einmal abgesehen. Klar, die 6 Euro schmerzen, wenn Sie für eine App gelöhnt werden müssen, die sonst kostenlos erhältlich ist. Aber es ist momentan auch die einzige Möglichkeit Kodi auf AppleTV4 zu bekommen. Solange kein Jailbreak in Aussicht ist, sind die Kosten für Kodi-Fans gut angelegtes Geld.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2169623