17084

Mozillas Vogel wird zum Fuchs: Firefox 0.8 ist erschienen

09.02.2004 | 12:37 Uhr |

Mozillas Firebird ist nach langer Wartezeit in der neuen Version 0.8 erschienen. Zunächst einmal müssen sich Fans des Standalone-Browsers wieder an einen neuen Namen gewöhnen, nachdem der Browser zunächst Phoenix und dann Firebird hieß, hört er ab sofort auf den Namen Firefox. Der Browser hat allerdings auch einige Neuerungen mit an Bord.

Mozillas Firebird ist nach langer Wartezeit in der neuen Version 0.8 erschienen. Zunächst einmal müssen sich Fans des Standalone-Browsers wieder an einen neuen Namen gewöhnen, nachdem der Browser zunächst Phoenix und dann Firebird hieß, hört er ab sofort auf den Namen Firefox . Mit der Umbenennung sollen anscheinend die Namens-Querelen rund um "Firebird" aus der Welt geschaffen werden. Zu den kosmetischen Neuerungen gehört auch ein schickes neues Logo, bei dem ein Fuchs die Weltkugel umarmt.

Es ist anzunehmen, dass Mozilla die rechtlichen Aspekte rund um den neuen Namen vorher geklärt hat. Ein Trademark-Antrag wurde bereits eingereicht. Eine schnelle Suchabfrage bei Google lieferte knapp 80.000 Fundstellen im Internet, in denen der Begriff "Firefox" vorkommt. Darunter ein Buchprojekt, einen Film aus dem Jahr 1982 und gleich mehrere Firmen.

Im Vergleich zur Vorgängerversion wurden bei der neuen Version 0.8 einige Bugs behoben, so lässt sich nun beispielsweise das automatische Ausfüllen von Formularen korrekt abschalten. Zu den Neuerungen von Firefox 0.8 zählt zudem ein Installer für die Windows-Version, der die Installation erleichtern soll. Außerdem wurde der Download-Manager (Aufruf über das Menü oder Strg+E) überarbeitet und dessen Bedienung vereinfacht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
17084