1985160

Mozilla weitet Werbung im Firefox aus

22.08.2014 | 12:54 Uhr |

Bereits jetzt blendet Mozilla in Firefox ein - wenn auch in sehr begrenztem Umfang. Dieser Umfang soll nun vergrößert werden.

Im Februar hatte Mozilla mit "Directory Tiles" ein neues Projekt vorgestellt, mit dem man Geld verdienen möchte - und zwar über das "Neuer Tab"-Fenster. Dort soll den Nutzern Werbung in Form von Webseiten-Links angezeigt werden. Aber bislang nur in leeren Kacheln, also bei neuen Firefox-Nutzern, beziehungsweise nach einer kompletten Cache- und History-Löschung. Mozilla versicherte damals, dass man nur Webseiten "handverlesener Partner" dafür verwenden wolle.

Download: Firefox

In einem neuen Blog-Eintrag spricht Darren Herman, Vize-Präsident of Content Services bei Mozilla, von einer Ausweitung dieser Werbeform. Sonderlich präzise wird Herman nicht, jedoch sollen die gesponserten Einblendungen der "handverlesenen Partner" offenbar nicht mehr nur Firefox-Neulinge treffen. Das bestätigt Cnet in einem Artikel, in welchem es sich auf Zitate von Herman stützt. Mozilla beziehe einen Großteil seinen Einnahmen von Google, etwa über die Google-Suche-Einbindung. Von den "Directory Tiles" erhofft man sich, berichtet Cnet, einen unabhängigeren Stand. Aber man erhofft sich auch, wachsenden Einfluss im Werbemarkt zu gewinnen und so das Internet insgesamt "gesünder machen".

Die überarbeiteten Tiles auf der "Neuer Tab"-Seite sollen in den nächsten Wochen erscheinen. Zumindest in den Vorabversionen vom Firefox. Mozilla verspricht, durch viele Vorgaben an die Werbekunden die "Neuer Tab"-Seite nicht zu einem reinen Werbefenster zu verkommen lassen. Das betont Herman auch in seinem Blog-Eintrag: Man wolle Privatsphäre und Wünsche der Nutzer auf jeden Fall respektieren. Der User soll die Kontrolle über die "Neuer Tab"-Seite behalten, heißt es.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1985160