1987826

Mozilla verliert erneut Nutzerdaten

29.08.2014 | 14:33 Uhr |

Mozilla hat sich für den Verlust von Nutzerdaten entschuldigt. Es ist das zweite Mal in diesem Monat, dass Mozilla die Daten von Nutzern gestohlen wurden.

Mozilla meldet , dass versehentlich die Nuzterdaten von fast 100.000 Bugzilla-Nutzern auf öffentlich zugänglichen Servern abrufbar waren. Den Entwicklern zufolge wurde die Kopie der Datenbank bei Tests am 4. Mai versehentlich auf die Server kopiert und war dort dann etwa drei Monate abrufbar.

Die Datenbank enthielt unter anderem die Mail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter der betroffenen Bugzilla-Nutzer. Diese werden nun dazu aufgefordert, ein neues Passwort festzulegen. Außerdem seien Maßnahmen getroffen worden, die verhindern sollen, dass dies noch einmal vorkommt.

Mozilla hatte sich erst Anfang des Monats für ein Datenbank-Leck im Mozilla Developer Network (MDN) entschuldigt. Hier waren über 76.000 Mail-Adressen und Passwörter verloren gegangen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1987826