1943155

Mozilla kündigt Experimente am Firefox an

12.05.2014 | 10:22 Uhr |

Eigentlich wollte Mozilla Werbe-Links im Firefox einbauen. Doch die Community begehrte auf und nun beruhigt der Vize-Präsident die Firefox-Nutzer ... teilweise.

Im Februar sprach Mozilla noch davon, dass man künftig Werbung im "Neuen Tab"-Fenster des Firefox schalten wolle. Doch die Community sparte nicht mit Kritik an diesem Plan und zeigte sich besorgt, dass die Werbung im Firefox überhand nehmen könne und aus dem Browser "ein Durcheinander aus Logos, verkauft an den Höchstbietenden" macht. Jonathan Nightingale, Vice President of Firefox, versprach in einem Blog-Eintrag nun, dass dies nicht passieren werde.

Download: Firefox

Man werde aber weiter experimentieren, wie man das "Neue Tab"-Fenser verbessern kann, schreibt der Mozilla-Vize. In den kommenden Wochen erwartet Nightingale entsprechende Tests in den Vorabversionen von Mozilla Firefox. Gerade bei frischen Installationen wolle man im "Neuen Tab"-Fenster mehr Nutzen für den User schaffen. Dazu stütze man sich auf einen Empfehlungs-Mix aus eigenen Seiten und anderen "nützlichen Seiten im Web". Die Tests sollen lediglich dazu dienen, herauszufinden, was die Firefox-Nutzer als nützlich empfinden und auf was sie verzichten können. Es gehe in den Tests nicht um Geld, betont der Vize-Präsident. Denn Mozilla verdient angeblich kein Geld mit diesen Tests. Gesponserte Links sollen frühestens im nächsten Stadium hinzukommen.

Die Tests sollen auf verschiedenen Plattformen laufen und Nightingale verspricht, dass man den Usern berichten werde, was man aus den Tests lernen wird. Außerdem, so das Versprechen, will man auch weiterhin auf das Feedback der Nutzer hören.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1943155