131054

Mozilla mit stark gestiegenen Einnahmen

04.01.2007 | 11:30 Uhr |

Mozilla konnte im Jahr 2005 seine Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr fast verzehnfachen. Über 50 Millionen US-Dollar verbuchten Mozilla Foundation und die Mozilla Corporation.

Die Mozilla Corporation und die Mozilla Foundation konnten im Jahr 2005 insgesamt Einnahmen in Höhe von 52,9 Millionen US-Dollar verbuchen. Das hat Mitchell Baker, Chefin von Mozilla Foundation, jetzt in ihrem Blog verkündet

Die Non-Profit-Organisation Mozilla Foundation war im Jahr 2003 gegründet worden. Im August 2005 wurde dann die Mozilla Corporation gegründet, die zu 100 Prozent zur Mozilla Foundation gehört und für die Vermarktung der Mozilla-Produkte, wie beispielsweise Firefox und Thunderbird, da ist.

Insgesamt steuerte die Mozilla Corporation im Jahr 2005 29,8 Millionen an den Gesamteinnahmen bei. Ein Großteil dieser Einnahmen stammt aus der Kooperation mit Suchmaschinenbetreibern. Standardmäßig nutzt Firefox die Google-Suchmaschine, wofür Mozilla von Google Geld erhält. Hinzu kommen noch Einnahmen aus dem Mozilla Store , wo Mozilla-Fans Bücher, Software, Kleidung und Merchandise-Artikel erwerben können.

Im Vergleich zu den Vorjahren konnte die Mozilla Foundation/Corporation ihre Einnahmen massiv steigern. Im Jahr 2003 konnte man nur 2,4 Millionen US-Dollar einnehmen, während es im Folgejahr 5,8 Millionen US-Dollar waren und 2005 dann schließlich über 50 Millionen.

Im Jahr 2005 fielen Kosten in Höhe von 8,2 Millionen US-Dollar, wovon 3 Millionen US-Dollar durch die Mozilla Foundation verursacht wurden. Ein Großteil des Geldes ging an die Personen, die an der Entwicklung und der Vermarktung von Firefox, Thunderbird & Co. beteiligt sind

0 Kommentare zu diesem Artikel
131054