193720

Mozilla grübelt über Firefox & Desktop-Suche

10.11.2004 | 14:32 Uhr |

Die Mozilla Foundation arbeitet daran, Desktop-Suchenmaschinen in Firefox einzubinden. Dem Zusammenwachsen von der Suche im Web und der Suche auf dem heimischen PC soll damit Rechnung getragen werden.

Kaum ist die Veröffentlichung der Version1.0 von Firefox über die Bühne gegangen, wird hinter den Kulissen schon eifrig an Ideen für die Weiterentwicklung gefeilt. Wie unsere Kollegen vom IDG News Service herausgefunden haben, beschäftigt sich die Mozilla Foundation auch mit der Möglichkeit, Desktop-Suchtools in den Open-Source-Browser einzubinden.

Grundsätzlich will man dabei so vorgehen, dass Nutzer die Wahl haben sollen, welche Tools Dritter Sie einbinden, wie Chris Hofmann, Engineering Director der Mozilla Foundation, erklärte. Die Macher hinter Firefox wollen damit dem Zusammenwachsen der Suche im Web und der Suche auf dem heimischen PC Rechnung tragen.

Darüber hinaus geht aus dem Bericht unserer Kollegen hervor, dass die Foundation anstrebt, Kooperationen mit PC-Herstellern abzuschließen. Mit Hilfe von Original Equipment Manufacturer-Verträgen sollen die PCs mit aufgespieltem Firefox ausgeliefert werden. Die Verbreitung und die Akzeptanz des Browsers würden damit stark beschleunigt, so Hofmann. Mit welchen Herstellern man im Gespräch sei, wollte Hofmann nicht kommentieren.

Firefox 1.0: Die finale Version ist da (PC-WELT Online, 09.11.2004)

Firefox 1.0: Die Aufholjagd beginnt (PC-WELT Online, 09.11.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
193720