137398

Mozilla Suite muss erneut nachgebessert werden

26.07.2005 | 13:31 Uhr |

Mozilla.org muss erneut bei einem ihrer Produkte nachbessern. Die kürzlich veröffentlichte Mozilla Suite 1.7.10 enthält zwei Bugs. In Kürze soll die Version 1.7.11 erscheinen, bei der die Fehler beseitigt worden sind.

Der Mozilla Suite 1.7.9 folgte die Version 1.7.10. Parallel zur Entwicklung von Firefox/Thunderbird 1.0.5, denen die Versionen 1.0.6 folgten. Nun hat Mozilla.org erklärt, dass die Mozilla Suite erneut nachgebessert werden muss. Die Version 1.7.11 soll bald folgen.

Konkret geht es um zwei neue Bugs, die sich in der Version 1.7.10 der Mozilla Suite eingeschlichen haben. Diese sind in Bugzilla mittels der Nummern 300749 und 301917 dokumentiert. Für den ersten Bug, ein Wechsel von Verzeichnissen ist nicht mehr möglich, ist bereits eine Lösung gefunden worden. Der zweite Bug sorgt dafür, dass die Cursor-Tasten unter gewissen Umständen ihren Dienst verweigern.

Beide Bugs waren nur kurze Zeit nach der Veröffentlichung von Mozilla Suite 1.7.10 in der vergangenen Woche gemeldet worden ( wir berichteten ).

Die in letzter Zeit immer häufiger nötig gewordenen Updates hatten dafür gesorgt, dass Mozilla.org etwas mehr Ruhe in die Entwicklung der Produkte einkehren lassen will. Darauf deutet jedenfalls die kürzlich aktualisierte Roadmap hin ( wir berichteten ).

Neue Roadmap: Firefox 1.1 wird nicht erscheinen (PC-WELT Online, 21.07.2005)

Auch auf Deutsch: Firefox 1.0.6 ist erschienen (PC-WELT Online, 20.07.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
137398