114294

Geolocation-Funktion für den Firefox

09.10.2008 | 14:25 Uhr |

Firefox 3.1 soll standardmäßig eine Ortungsfunktion mitbringen. Anwender können das Feature schon jetzt vorab testen.

Seit Dienstag stellt Mozilla Labs das Plug-In Geode für Firefox 3 zum Testen bereit . Es basiert auf der Geolocation API der W3C-Spezifikation , die den Zugriff und die Verarbeitung von Geo-Daten für Webanwendungen standardisiert. Das ermöglicht es Webseiten-Betreibern, den Aufenthaltsort eines Anwenders zu ermitteln und ihm so standortbezogene Informationen anzubieten, beispielsweise Wetterberichte oder die Adressen von Restaurants und Geschäften in seiner Umgebung. Langfristig will Mozilla die Funktion so weit ausbauen, dass Nutzer je nach ihrem Aufenthaltsort über RSS-Feed passende Nachrichten und Inhalte erhalten.

Nach der Installation von Geode legt der Nutzer selbst fest, welche Webseiten Zugriff auf seine Standortdaten bekommen. Dabei kann er seinen genauen oder ungefähren Aufenthaltsort angeben. Die Daten selbst können aus verschiedenen Quellen kommen, beispielweise aus WLAN-Netzen, GSM-Zellen oder über GPS. In der jetzigen Version nutzt Geode aber nur den Lokalisierungsdienst Loki von Skyhook Wireless , der ausschließlich WLAN-Daten auswertet.

Laut Firefox-Entwickler Mike Beltzner sollen Anwender bei Firefox 3.1 später frei zwischen mehreren Anbietern und Ortungsverfahren nutzen können. Welche genau das sein werden, stehe aber noch nicht fest. In der Beta-Version von Firefox 3.1, die für kommende Woche geplant ist, soll die Geolocation-Funktion bereits implementiert sein. Die finale Version des Browsers ist für Anfang 2009 geplant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
114294