125904

Firefox 3.1 erhält auch Private-Browsing-Funktion

12.09.2008 | 10:21 Uhr |

Google Chrome und der Internet Explorer 8 haben es vorgemacht. Nun haben sich auch die Entwickler von Firefox dazu entschlossen, dem Browser eine Private-Browsing-Funktion hinzuzufügen.

Mozilla will seinem Browser Firefox ab der Version 3.1 ebenfalls eine Private-Browsing-Funktion spendieren. Damit reagieren die Firefox-Entwickler auf die Konkurrenz: Sowohl der Internet Explorer 8 als auch Googles Chrome verfügen über eine solche Sicherheitsfunktion, die von Experten auch gerne Porno-Modus genannt wird. Ist die Funktion eingeschaltet, dann werden während des Surfens keinerlei Daten auf dem lokalen Rechner gespeichert. Sicherheitsexperten hatten aber erst kürzlich darauf hingewiesen, dass die "InPrivate Browsing"-Funktion im IE 8 keinen vollkommenen Schutz der Privatsphäre bietet, weil es mit einem geringen Aufwand doch möglich ist festzustellen, welche Websites der Anwender angesurft hat.

Mozilla will die Private-Browsing-Funktion in Firefox erstmals mit der ersten Beta von Firefox 3.1 vorstellen, deren Erscheinen für nächsten Monat geplant ist. Das wurde bei dem Treffen der Entwickler in dieser Woche beschlossen, wie dem Protokoll des Treffens zu entnehmen ist.

Dabei wird auf den Bugzilla-Eintrag 248970 verwiesen, in dem erläutert wird, wie die Private-Browsing-Funktion in Firefox aussehen soll und welche Daten während des Surfens nicht gesammelt werden sollen, wenn die Funktion aktiviert ist. Dazu gehören beispielsweise alle Cookies, alle besuchten Websites, alle Eingaben in Formularen und alle getätigten Downloads. Im Bugzilla-Eintrag wird betont, dass Firefox diese Funktion dringend benötige, nachdem Googles Chrome sie besitzt.

Ursprünglich sollte die Funktion bereits in Firefox 3.0 enthalten sein, wurde aber auf die nächste Version verschoben. Bis zuletzt war nicht klar, ob es die Funktion wirklich in die Version 3.1 von Firefox schafft. Nachdem allerdings der IE 8.0 und Chrome vorpreschten, wurde nun die Priorität für die Implementierung dieser Funktion in Firefox erhöht.

Als im vergangenen Monat Microsoft die Private-Browsing-Funktion im IE 8.0 Beta 2 vorstellte, beeilte sich Mozilla darauf hinzuweisen, dass es für Firefox ein Add-On gibt, dass die selbe Funktion in Firefox erfüllt: Stealther . Letztendlich hat man sich aber nun entschlossen, die Funktion direkt in Firefox zu integrieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
125904