145417

Mozilla-Browser nehmen dem IE Marktanteile

Die Browser Mozilla, Firefox und Opera werden immer beliebter. Experten sehen den Grund in den Sicherheitslecks der Mainstream-Schmökermaschine von Microsoft.

In den letzten neun Monaten hat die Nutzung der Browser Mozilla , Firefox und Opera stetig zugenommen. Zwar dominiert der Internet Explorer von Microsoft mit rund 90 Prozent nach wie vor den Markt. Sicherheitsbewusste Internetnutzer setzen jedoch immer mehr auf oben genannte Schmökermaschinen.

Die Computerexperten messen die zunehmende Beliebtheit von Firefox und Co. an den Downloads von Webseiten. Dabei seien in der Vergangenheit immer weniger Daten mit dem Internet Explorer herunter geladen worden, berichtet das Branchenportal Cnet . Die Ursache sehen IT-Profis in den in der Vergangenheit bekannt gewordenen Sicherheitslecks bei Microsoft-Programmen.

Auffällig sei die verstärkte Nutzung von Mozilla, Firefox und Opera bei IT- und Technologie-Webseiten. Aber auch technologisch weniger interessierte Mainstream-User dürften langsam Alternativen zum Internet Explorer entdecken. So verzeichneten die Internet-Marktforscher von WebSideStory laut Cnet auch auf E-Commerce- und Unternehmensseiten ein Ansteigen von Besuchern, die nicht den Internet-Explorer verwenden.

Anschnallen: Firefox 1.0 PR verfügbar (PC-WELT Online, 14.09.2004)

Wichtig: Mozilla, Firefox & Thunderbird schleunigst aktualisieren (PC-WELT Online, 15.09.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
145417