178788

Forscher entwickeln "unsichtbare" Maus (mit Video)

09.07.2010 | 13:30 Uhr |

Eine Gruppe von Forschern haben mit "Mouseless" eine Maus zur Steuerung von Computer entwickelt, die keinerlei Hardware benötigt. Aus diesem Grund bezeichnen die Forscher die Maus auch als "unsichtbare Maus".

Die US-Forscher, die Mouseless entwickelt haben, gehören der Fluid Interface Group am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge an. Bei Mouseless haben die Forscher jegliche Hardware entfernt und haben gleichzeitig darauf geachtet, dass sich ein Computer weiterhin wie bisher bedienen lässt, als hätte der Anwender eine Maus in der Hand.

Der Clou: Ein Infrarot Laser scannt die Oberfläche neben dem Computer, auf der normalerweise die Maus liegen würde. Der Anwender bewegt die Hand so, als würde er die Maus in der Hand halten. Nun wird über eine Kamera ermittelt, wo das Laser-Licht von der Hand unterbrochen wird und setzt die Signale so um, als würde der Anwender eine Maus in den Händen halten und diese bewegen und deren Knöpfe drücken. Diese Signale werden auf den Cursor auf dem Bildschirm übertragen.

Im folgenden Video demonstrieren die Forscher die Funktionsweise von Mouseless:

Einen Mouseless-Prototyp bastelten die Forscher mit Material im Wert von 20 US-Dollar. Im nächsten Schritt soll nun die Erkennungs-Algorithmen von Mouseless verbessert werden. Geplant ist auch, dass die Technologie Gesten des Anwenders erkennt und in die vom Anwender gewünschten Computerbefehle umsetzt. Eine kommerzielle Nutzung der Mouseless-Technologie ist aber dagegen noch nicht geplant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
178788