1243801

Motorola setzt auf i-Mode

16.02.2005 | 12:28 Uhr |

Motorola stellt mit dem E378i auf dem 3GSM-Kongress in Cannes sein erstes speziell auf die i-mode-Dienste abgestimmtes Handy vor.

Das Motorola E378i hat eine spezielle i-mode-Taste. Per Knopfdruck kann binnen Sekunden auf ein breites Angebot zuvor ausgewählter Services und Angebote zugegriffen werden. Ein großer Farbbildschirm mit 176 x 220 Pixel ermöglicht es, klar den Kontostand abzulesen, bei Flugbuchungen die richtige Zeit zu erkennen oder die Grammatik von E-Mails überprüfen zu lassen. Heruntergeladene Spiele präsentieren sich auf dem E378i mit satten Tönen und farbigen Grafiken. Bis zu 65.000 Farben können dargestellt werden. Ausgesuchte Klingeltöne gibt es im MP3-Sound.

User können neben dem i-mode-Dienst auch MMS-Nachrichten verschicken. Das Triband-Handy bietet globales, weltweites Roaming. Integriert in das E378i ist eine VGA-Kamera mit 640 x 480 Pixeln. Sie bietet ein vierfaches digitales Zoom. Die eingebauten Lautsprecher und der fünf MByte große interne Speicher bieten dem User Freiheit für umfangreiche Multimediaanwendungen. Wann das i-mode-Handy in Deutschland auf den Markt kommt, ist zur Zeit noch unklar. (fba)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243801