1296947

Motorola W510 ... und täglich grüßt das Murmeltier!

21.02.2007 | 09:55 Uhr

Auf dem 3GSM World Congress präsentierten die Hersteller ihre neuen Modelle für 2007. Mit dem W510 bringt Motorola einen technisch interessanten Folder, der optisch an den Urvater RAZR V3 anlehnt und daher kaum Neues zu bieten hat.

Der 3GSM World Congress war in der vergangenen Woche für so manche Überraschung gut - vergleichsweise wenig zu sehen gab es allerdings von Motorola. Die Highlights des Herstellers waren das ergonomisch geformte RIZR Z8 sowie der HSDPA-Folder KRZR K3 . Doch gerade im Einsteiger-Bereich hielt sich der weltweit zweitgrößte Anbieter mit Neuvorstellungen zurück, dabei sind gerade die Schwellenländer wie China und Indien für die Anbieter von Interesse. Mit dem W510 werden die Amerikaner ein interessantes Einsteiger-Modell auf den Markt bringen, das in erster Linie technisch überzeugen kann.

Neben der 1,3 Megapixel-Kamera findet sich ein Slot für MicroSD-Speicherkarten, mit dem der interne Speicher von 15 MByte erweitert werden kann. Das Display stellt bei 176x220 Pixeln bis zu 65.536 Farben dar und ist für die Darstellung von Fotos ausreichend.

Optisch erinnert der Triband-Folder jedoch an den Urvater RAZR V3 und wirkt daher wenig innovativ. Zu lang schon haben sich die Amerikaner auf dem Design des 14 mm flachen Klapphandys ausgeruht, wofür sie im vierten Quartal 2006 die Rechnung erhielten . In den Monaten von Oktober bis Dezember verzeichnete Motorola einen Gewinneinbruch von 1,2 Milliarden US-Dollar auf 624 Millionen US-Dollar. CEO Ed Zander begründete diese Entwicklung mit einer ungünstigen regionalen Verteilung des Absatzes sowie ein schlechtes Portfolio, das nicht alle Zielgruppen erreicht.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1296947