1298404

Motorola V3im: RAZR mit iTunes kommt nach Deutschland

09.05.2006 | 13:10 Uhr |

iTunes ist das Stichwort, das viele Herzen höher schlagen lässt. Motorola bietet mit einer neuen RAZR-Variante ein kompatibles Handy an, das deutlich funktionaler ausfällt als jeder iPod.

Auch wenn Motorolas ROKR E1 in Deutschland nie das Erfolgsmodell wurde, das die anfängliche Euphorie vermuten ließ, bleibt der iTunes-Client und die damit verbundene Kooperation mit Apple ein Pferd, auf das Motorolas Strategen gerne setzen. Nach anfänglicher Spekulation , ob ein solches Gerät überhaupt noch erscheinen würde, kommt heute die Bestätigung, dass Totgesagte manchmal doch länger leben. Motorolas RAZR V3i wird in einer "m"-Version erscheinen, die über einen iTunes-Client verfügt. Dabei nennt das V3im ähnliche Spezifika wie das V3i sein eigen und ist so mit einem lediglich 10MB großen internen Speicherausbau kaum für aufwändige Multimedia-Anwendungen gerüstet. Dank microSD-/Transflash-Medien lässt sich der Speicher aber auf bis zu 512MB ausbauen.

Wenn das Telefon via USB mit einem PC gekoppelt wird, verhält sich der iTunes-Client so wie Apples native Endgeräte der iPod-Reihe. Das RAZR V3im wird zunächst ausschließlich in dunkelroter Gehäuseausführung mit dem typischen Titanüberzug ausgeliefert und hebt sich damit optisch von den bisher in Deutschland verfügbaren RAZR V3i-Geräten ab. Das Handy soll noch im Mai 2006 erscheinen und wird ohne Vertrag ?429,- kosten. Eine 512MB große microSD-Karte wird dem Lieferumfang beiliegen. Die Beschränkung auf 100 Titel, die dem ROKR E1 seinen gelungenen Einstieg in die professionelle Multimedia-Welt verhagelte, hat beim V3im leider weiterhin Bestand.

Parallel zum V3im launcht Motorola eine Kooperation mit dem Audio-Ausstatter JBL, der eigens fürs neue iTunes-RAZR eine Lautsprecherstation baut. Das System "JBL on Tour" wird über den USB-Steckplatz mit dem RAZR V3i verbunden und bietet dank eines hochwertigen Lautsprechersets exzellente Soundqualität. Motorola antwortet damit auf die Verfügbarkeit von Speaker-Zubehör des Konkurrenten Sony Ericsson: der liefert für seine Walkman Phones W810i und W950i ebenfalls Boxensysteme aus. Der JBL-Lautsprecher wird parallel zum V3im im Handel erscheinen und ?109,90 kosten.

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298404