1296992

Motorola StarTacIII - Retro-Folder mit GPS

02.03.2007 | 09:30 Uhr

Mit dem StarTacIII knüpft Motorola an die Ursprünge seines Erfolges an. Denn der Urahne aller Motorola-Folder, das StarTac, war in den USA ein großer Erfolg. Mit der Neuauflage möchte Motorola diesen Erfolg in Korea wiederholen.

Motorola wurde in den vergangenen Jahren vor allem durch seine zahlreichen Klapphandys erfolgreich. Das bewies das Unternehmen schon mit dem legendären StarTac, aber auch mit dem Dauerbrenner RAZR und dessen Nachfolger KRZR . Beim Design des StarTac III schauten die Macher weit zurück und nahmen sich als Vorbild den Urtyp StarTac, der 1996 erschienen ist, und passten Formfaktor und Aussehen an den Vorgänger an.

Die im Innern verbaute Technik ist jedoch auf der Höhe der Zeit. Das beweist nicht nur das 2 Zoll große Display, das 262.144 Farben mit einer Auflösung von 240x320 Pixel darstellen kann. Motorola integrierte in das 89x48,5x19,6 mm große Gerät auch ein GPS-System, einen Einschub für Speicherkarten, MP3-Player und Infrarotport.

So schön Retro auch sein kann, auf einige Features muss der Käufer verzichten, zumindest in diesem Fall. Eine Kamera findet sich im StarTacIII ebensowenig wie in seinem Urahn. Auch auf 3G-Kompatibilität muss verzichtet werden, das Handy funkt nur im 2G-Netz. Doch Kamera und Videotelefonie sind Features, die im verspielten Korea - denn dort soll es angeboten werden - einen hohen Stellenwert besitzen. Es wird sich also zeigen müssen, ob das Design über die Technik triumphiert.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1296992