1297336

Motorola L6: SLVR-Abkömmling für den Lifestyle-Markt

04.04.2006 | 17:18 Uhr

Im August 2005 berichteten wir erstmals über Motorolas Ultraslim-Barren L6, über dessen Platzierung und technischen Details bislang nur Ungenaues bekannt war - obwohl die Information, dass dieses Handy kommen wird, angesichts offiziellen Pressematerials bei Motorola kaum außer Frage stand. Heute lüftete der amerikanische Hersteller den Vorhang und verrät die tatsächlichen Ausstattungsmerkmale sowie Preisvorstellung und Erscheinungstermin.



Demnach wird das L6 ein im Einsteiger- / Lifestylesegment angesiedeltes Mobiltelefon sein, das wie sein Namensvetter PEBL V6 eher mit Optik als mit ausgereiften Features punkten will und diesbezüglich seinem unmittelbaren Verwandten SLVR in vielen Punkten hinterherhinkt. 10MB Speicher stehem dem L6 ab Werk zur Verfügung, die sich mit Bildern der VGA-Kamera (640x480 Pixel) oder MP3-Musik für Klingeltöne füllen lassen.

Als Display kommt eine kleinere Komponente als bei den meisten anderen Motorola-Handys in stromsparender und qualitativ eher mittelmäßiger CSTN-Bauweise zum Einsatz: es misst 128x160 Pixel, stellt maximal 65.536 Farben dar und entspricht damit den Spezifikation von konkurrierenden Einsteigermodellen aus dem Hause Samsung( C210N ) oder Panasonic( X200 ). Als Highlight spendiert Motorola dem L6 einen Bluetooth-Port, mit dem sich Daten oder Kontakte austauschen und kabellose Headsets anschließen lassen. Zum Datenaustausch und als Port fürs Ladegerät steht außerdem ein Mini-USB-Port zur Verfügung.

Die Haptik eines Ultraslim-Barrenphones ist gemeinhin gewöhnungsbedürftig. Angesichts der schmalen Abmessungen liegen diese Geräte vergleichsweise unangenehm in der Hand. Beim L6 treibt Motorola den Schlankheitswahn auf die Spitze: 113x49x11mm misst das Gerät und wiegt gerade einmal 85 Gramm. Wie beim SLVR wirkt auch beim L6 der Motorola-typische 5-Wege-Navkey aus Plastik eher unangemessen im Rahmen der sonst atemberaubenden Optik. Die setzt beim L6 eher auf Sportlichkeit als auf Schnittigkeit wie beim SLVR: das Gerät wird zunächst ausschließlich in Silber angeboten und weckt Erinnerungen an das erfolgreiche Design des ersten Ultraslim-Modells RAZR , das auch heute noch ganz vorne in den Verkaufscharts der Händler und Netzbetreiber anzutreffen ist. Das L6 soll dem Handel ab sofort zur Verfügung stehen und mit ?249,- ohne Vertrag das bislang günstigste Lifestyle-Gerät von Motorola sein (gemessen am Preis zum Marktstart).

Mehr Informationen
» Datenblatt | Mehr Bilder
» Vergleich: Lifestyle-Geräte von Motorola

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297336