179538

Android-Kasten im Blackberry-Design vorgestellt

Motorola hat mit dem Charm ein neues Android-Smartphone vorgestellt, das mit seinem eigenwilligen Kasten-Design aus der Masse heraus sticht. Es wird noch im Sommer exklusiv von T-Mobile in den USA verkauft. Wie die Business-Smartphones von Research In Motion ist der Motorola-Barren mit einer Volltastatur ausgestattet, dazu kommt aber ein quergelegter Touchscreen, der nur 2,8 Zoll groß ist und eine Auflösung von 320x240 Pixel hat. Auf der Rückseite hat Motorola auf der Höhe des Displays zusätzlich eine berührungsempfindliche Fläche eingebaut, die wie ein Touchpad bei einem Laptop funktioniert. Mit dieser Backtrack genannten Funktion kann der Nutzer durch lange E-Mails oder auf Websites scrollen, ohne dass sein Finger die Ansicht verdeckt.

Mit Maßen von 98x67 Millimeter ist das Charm fast genauso breit wie hoch. Das Quadrat-Handy ist mit 11,2 Millimeter gleichzeitig angenehm flach.Zur technischen Austattung gehören HSPA, Wlan n, Bluetooth und GPS. Die Kamera auf der Rückseite macht Fotos mit 3,2 Megapixel. Der Akku hat eine Kapazität von 1170 mAh, damit sollen bis zu 14 Tage Standby möglich sein. Motorola verwendet als Betriebssystem Android 2.1 und dazu eine neue Version seiner eigenen Benutzer-Oberfläche Motoblur. Sie bietet bis zu sieben Startbildschirme und Widgets, die nun in der Größe anpassbar sind. Außerdem wurde die Facebook- und Twitter-Integration verbessert.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
179538