248501

Ein Alexander ohne Tasten?

Der Weblog Boy Genius Report meldet, dass Motorola in naher Zukunft seine Businesslinie um ein Smartphone mit Windows Mobile und einem Touchscreen erweitern wird. Das Gerät mit dem Codenamen Atila erinnert in Design und Material stark an den Slider Alexander, über den am 6. August erste Informationen veröffentlicht wurden.

Trotz der drohenden Auflösung seiner Handysparte, oder vielleicht auch gerade deswegen, erscheinen fast im Wochenrhythmus Informationen über neue Geräte von Motorola. Wie der Technikblog Boy Genius Report berichtet, arbeiten die Amerikaner am Modell Atila, einem Windows Mobile-Smartphone ohne Tastatur. Die Bedienung erfolgt komplett über den Touchscreen. Design und Material des Telefons erinnern stark an den Slider Alexander, von dem am 6. August erste Informationen veröffentlicht wurden.

Falls Motorola dieselbe Design-Strategie verfolgt, wie HTC sie damals beim Touch anwendete und heute beim Touch Diamond wiederholt, dann dürften sich die technischen Daten beider Modelle ähneln. Atila soll über Quadband-GSM und schnelles, mobiles Breitband per HSDPA (7,2 Mbit/s) und HSUPA (1,8 Mbit/s) verfügen. Dazu kommt WLAN b/g mit einer Datengeschwindigkeit von bis zu 54 Mbit/s.

Als Chipsatz verwendet Motorola die Plattform 7201A von Qualcomm. Über die Geschwindigkeit des Prozessors ist nichts bekannt, doch HTC nutzt den Chipsatz ebenfalls für sein Touch Diamond und das Touch Pro . Dort hat die CPU einen Takt von 528 MHz. Um so weniger verständlich ist es, dass Motorola nur ein QVGA-Display einbaut. Die Geräte von HTC haben gezeigt, dass sich mit denselben Chips auch deutlich höhere Auflösungen erzielen lassen. Zumal das Display 2,8 Zoll groß ist, genau wie bei den HTC-Modellen.

Mit seinen Maßen von 109 x 60 x 13,75 Millimetern ist das Atila etwas größer und dicker als das derzeitige Flaggschiff von HTC, was zum Teil an der stärkeren Enregieversorgung liegt. Motorola verwendet einen Akku mit 1130 Milliampere. Ob GPS und eine Kamera mit einer Auflösung von 5 oder 8 Megapixel wie beim Alexander integriert wird, berichtet der Blog nicht, auch ein Erscheinungstermin wurde nicht genannt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
248501