73120

Morgen ist X-Day!

30.05.2001 | 13:43 Uhr |

Am 31. Mai ist es soweit: Office XP wird offiziell in den Regalen der Computer-Händler stehen. Was kostet das Paket, welche Änderungen sind enthalten und wie will Microsoft gegen Raubkopierer vorgehen? PC-WELT klärt auf.

Ab dem 31. Mai wartet das aktuelle Office-Paket aus dem Hause Microsoft bei den Händlern auf willige Käufer. Die Preise sind Microsoft-typisch und somit relativ hoch.

So wird das Standard-Update, inklusive Word 2002, Excel 2002, Outlook 2002 und Power Point 2002 bei Saturn für 599 Mark angeboten. Das Professional-Paket enthält zusätzlich Access 2002, die DTP Software Publisher und Microsoft Front Page, und kostet bei Saturn als Update 999 Mark.

Als Vollversion müssen für das Standard-Paket rund 1249 Mark und für die Professional-Version rund 1499 Mark berappt werden.

In einem ausführlichen Special zeigt Ihnen PC-WELT, welche Änderungen in der Anwendungs-Software enthalten sind.

Gegen Raubkopierer will Microsoft sein neues Registrierungsmodell analog zu Windows XP anwenden. Demnach lässt sich ohne Eingabe eines Lizenzcodes die Office-Suite 50 Mal starten, danach kann sie nur noch eingeschränkt genutzt werden. Diese Art der Zwangsregistrierung sorgte bei der Vorstellung von Windows XP für einigen Unmut, und dürfte auch die Office-Anwender nicht gerade erfreuen.

Welche Rechte Sie in Deutschland in Bezug auf Software-Lizenzen haben, darüber klärt Sie ein ausführlicher PC-WELT Report auf.

0 Kommentare zu diesem Artikel
73120