40466

Neue Surf-Flatrate von RadiCens

RadiCens bietet seit dem 1. April eine weitere Surf-Flatrate im Mobilfunknetz an. Diesmal hat sich der Anbieter T-Mobile als Partner ausgesucht. Der Preis ist um 5 Euro gesunken. T-Mobile drosselt jedoch die Geschwindigkeit nach Überschreiten eines Limits.

Die RadiCens GmbH bringt einen einen weiteren Datentarif als Alternative zum Festnetz-DSL auf den Markt. Mit MoobiAir surft der Nutzer mit Breitbandgeschwindigkeit im Mobilfunknetz von T-Mobile. Die Surf-Flatrate kostet 34,95 Euro im Monat und ist damit fünf Euro günstiger als das im Vodafone-Netz realisierte Angebot MoobiCent, das von der selben Firma stammt.

Der Kunde hat Zugriff auf die gesamte Bandbreite des T-Mobile-Netzes. So sind stellenweise Download-Raten von bis zu 7,2 Mbit/s möglich, der Upload geschieht mit einer Geschwindigkeit von bis 1,4 Mbit/s. Im Mobilfunknetz von T-Mobile können die Nutzer deutschlandweit dank des flächendeckenden Ausbaus des EDGE Standards mit einer Mindestgeschwindigkeit von 220 Kbit/s im Internet surfen. MoobiAir wird in strategischer Partnerschaft zwischen RadiCens und der Victorvox GmbH sowie der T-Mobile Deutschland GmbH realisiert.

Zwar gibt es keine Volumenbegrenzung wie bei den Netzbetreibern, doch bei Überschreitung eines Datenvolumen von 10 Gigabyte wird die Bandbreite vom Mobilfunkbetreiber im jeweiligen Monat auf maximal 64 kbit/s (Download) und 16 Kbit/s (Upload) gedrosselt. Die Laufzeit beträgt wahlweise 6 oder 24 Monate. Neben einem SIM-only Angebot bietet MoobiAir zum Tarif auch ein kompaktes Modem in Form eines USB-Stick zum Preis von 59 Euro bei 6 Monaten Vertragslaufzeit an und für 1 Euro bei 24 Monaten Vertragslaufzeit. Die Anschlussgebühr beträgt einmalig 24,95 Euro. Sie entfällt zum Start des Angebotes bis 30. April. Bestellt werden kann die Flatrate unter www.moobiair.de .

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
40466