67264

Monsterkarte mit zwei Direct-X10-Grafikchips

06.06.2007 | 09:35 Uhr |

Auf der Computex 2007 präsentiert MSI eine gigantische Grafikkarte, die gleich zwei Direct-X10-Grafikchips von AMD sowie ein sattes Gigabyte Speicher beherbergt.

AMDs Direct-X10-Mittelklasse-Grafikchip ATI Radeon HD2600XT existiert offiziell noch gar nicht. Das hindert MSI nicht daran, auf der zweitgrößten Computermesse der Welt, der Computex in Taipei , eine Grafikkarte mit gleich zwei dieser Grafikchips vorzustellen:

Die beiden Grafikchips der MSI RX2600 Geminium arbeiten mit jeweils 800 MHz. Jeder GPU stehen 512 MB DDR3-SDRAM zur Verfügung, der Speichertakt beträgt 700 (effektiv 1400) MHz. Die monströse Grafikkarte kommt ohne aktive Lüfter aus: Eine doppelte Heatpipe-Kühlerkonstruktion leitet die Wärme ab.

Die Doppeldecker-Karte ist mit zwei DVI-Ausgängen ausgestattet, per Adapter lässt sich aber auch ein Display mit HDMI-Eingang anschließen. Dabei ist es nicht notwendig, das Audio-Signal über eine extra Leitung durchzuschleifen.

Wann die MSI RX2600 Geminium auf den Markt kommt, konnte uns MSI noch nicht verraten. Auch der Preis steht noch nicht fest, er dürfte aber bei rund 300 Euro liegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
67264