210048

Mono 1.2.3 veröffentlicht

07.02.2007 | 12:29 Uhr |

Die Macher des Mono-Projekts haben Mono 1.2.3 veröffentlicht. Das Update ergänzt Mono um zahlreiche Features des Microsoft .net.Frameworks 2.0 und bringt zudem Bugfixes mit.

Für Mono, eine Open-Source-Alternative zum Microsoft .net-Framework, ist ein Update erschienen. Mono ist ein von Novell unterstütztes Open-Source-Framework für Linux und Unix, aber auch für Windows und MacOS X, das die Ausführung von .net-Anwendungen ermöglichen soll. Jetzt haben die Macher Mono 1.2.3 zum Download bereit gestellt.

In Mono 1.2.3 wurde ASP.net 2.0 großenteils implementiert (ausgenommen Web-Parts), was die Webprogrammierung unter Mono deutlich voran bringen dürfte. Weitere Verbesserungen sind die neue System.Media-Implementierung, SOAP 1.2-Support und zusätzliche Windows-Forms (bei denen es 115 Bugfixes geben soll). Die Umsetzung von ADO.net 2.0 soll ebenfalls vorangetrieben worden sein.

Ein neuer Visual Basic 8.0/2005-Compiler ist ebenfalls mit an Bord. Außerdem gab es Fehlerkorrekturen, vor allem beim C#-Compiler und bei den Runtime-Bibliotheken. Insgesamt nennt das Changelog 1933 neu hinzu gekommene Methoden und 164 bereits implementierte Methoden, bei denen es Verbesserungen geben soll. Die vollständigen Release-Notes können Sie auf dieser Seite nachlesen. Die Downloads finden Sie hier .

Der "Mono Migration Analyzer" (Moma) wurde laut Changelog für die neuen APIs angepasst. Mit Moma können Sie unter Windows und dem Microsoft .net-Framework erstellte Anwendungen daraufhin überprüfen, ob diese auch auf Mono einwandfrei laufen. Wir stellen Ihnen Moma hier vor. Dort finden Sie auch den Downloadlink.

.net-Programmieren ohne Visual Studio/Express: Sharpdevelop 2.1 Beta 3 (28.12.2006)

Programmieren ohne "Geiz ist geil": Visual Studio 2005 (18.12.2006)

IDE für .net unter Linux: Monodevelop auf dem Weg zur Final (PC-WELT Online, 04.12.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
210048