172556

Monitore: Drastische Preissenkungen

08.10.2002 | 11:30 Uhr |

Die Preisschlacht im Display-Geschäft geht weiter: Der koreanische Monitorhersteller Hyundai reduziert die Preise für Flachbildschirme und CRTs bis zu 22 Prozent. Auch Samsung reagiert auf die aktuelle Marktlage und senkt die Preise für fünf Modelle seiner Syncmaster-Monitore.

Die Preisschlacht im Display-Geschäft geht weiter: Der koreanische Monitorhersteller Hyundai reduziert die Preise für Flachbildschirme und CRTs bis zu 22 Prozent. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Computerpartner

Die neuen empfohlenen Endkundenpreise für die 15-Zoll-TFTs "Image-Quest L50A" und "LM1510A" betragen jetzt 425 Euro (vorher 539 Euro) beziehungsweise 490 Euro (bisher 599 Euro).

Hyundai begründet die neuen Preissenkungen mit gefallenen Produktionskosten von LCD-Panels: "Wir mussten auch auf die aktuelle Marktlage reagieren, denn der Wettbewerb hat ebenfalls kräftig an der Preisschraube gedreht", erklärte Joachim Hildebrand, Vertriebsleiter bei Hyundai Image-Quest.

Samsung hat ebenfalls noch einmal einen draufgelegt - für fünf Modelle seiner Syncmaster-Monitore: Der Hersteller reduzierte die Händlereinkaufspreise (HEK) bis zu 14,4 Prozent. Samsung begründet die nochmaligen Preisnachlässe mit "einer Unterstützung der Partner im Jahresendgeschäft".

PC-WELT-Testberichte: Monitore

PC-WELT Topliste der 15-Zoll-Displays

PC-WELT Topliste der 17-Zoll-Displays

PC-WELT Topliste der 19-Zollmonitore

Iiyama senkt Preise für diverse Monitore und TFTs (PC-WELT Online, 02.10.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
172556