2199804

Mojang verbietet Werbung in Minecraft

01.06.2016 | 16:32 Uhr |

Mit neuen Nutzungsbedingungen will Mojang gegen Unternehmen vorgehen, die Minecraft als Werbeplattform nutzen.

Entwickler Mojang hat seine Nutzungsbedingungen für Minecraft aktualisiert. Ein neuer Absatz beschäftigt sich mit Werbemöglichkeiten im Baukastenspiel, die aber primär Agenturen und Unternehmen betreffen. Für Youtuber, die mit ihren Videos auch Geld verdienen, solle sich hingegen nichts ändern.

Laut Mojang hätten immer mehr Unternehmen Minecraft als Platz für Werbeanzeigen entdeckt. Einer Monetarisierung durch kreative Minecraft-Spieler will der Entwickler nicht entgegenstehen. Sobald aber Produkte ohne Bezug zum Spiel verkauft werden sollen, will Mojang künftig einschreiten.

Werbeagenturen, Unternehmen oder Politikern verbietet Mojang laut der neuen Nutzungsbedingungen Werbeaktionen innerhalb von Minecraft. Dazu gehören auch Nachbauten von Restaurants, Film-Sets oder die Erstellung von Trailern, die Minecraft als Grundlage nutzen. Privaten Spielern erlaubt Mojang jedoch auch weiterhin das Erstellen derartiger Inhalte, wenn diese nicht als Werbung dienen sollen.

HM07: Minecraft auf drei Monitoren mit YouTuber "Benx"

Microsoft: Programmieren lernen mit Minecraft

0 Kommentare zu diesem Artikel
2199804