146648

Modellflut von Nikon

16.09.2004 | 10:36 Uhr |

4999 Euro kostet die teuerste Kamera unter den Neuvorstellungen von Nikon. Dafür liefert sie aber auch Aufnahmen mit 12,4 Megapixel.

Von Nikon rollt zur Photokina eine regelrechte Produktflut auf den Markt. Das Spitzenmodell unter den Neuvorstellungen schafft eine maximale Bildauflösung von 12,4 Megapixel.

Die Nikon D2X ist eine professionelle Digital-Spiegelreflexkamera mit einem neuen DX- Bildchip. Satte 12,4 Megapixel schafft dieser CMOS-Sensor. Die D2X kann laut Hersteller fünf JPEG-Bilder pro Sekunde mit einer Auflösung von 12,4 Megapixel und im NEF-Format aufnehmen. Durch eine Reduzierung des Bildformats kann die Bildfolge auf acht Bilder pro Sekunde gesteigert werden. Die Markteinführung ist für Januar 2005 geplant, der Preis liegt bei 4999 Euro.

Mit der Nikon Coolpix 8800 stellt das Unternehmen ein neues Flaggschiff für die Coolpix-Reihe vor. Bis zu acht Megapixel große Aufnahmen sind damit möglich. Nikon versteht die Kamera als Alternative zu professionellen Spiegelreflex-Kameras. Die Coolpix 8800 soll vor allem durch ihren großen Brennweitenbereich überzeugen. Sie besitzt einen 10-fach-Nikkor-Zoom inklusive ED-Glas-Linsen und einem integrierten optischen VR-Bildstabilisator (Vibration Reduction). Das Objektiv bietet eine Brennweite von 8,9 bis 89 Millimeter (entspricht 35 bis 350 Millimeter bei Kleinbildkamera). Voraussichtlich ab Oktober 2004 soll die Coolpix 8800 für 1099 Euro erhältlich sein.

Die Coolpix 8400 verfügt über ein Weitwinkel-Zoomobjektiv mit einem Brennweitenbereich von 24 bis 85 Millimeter (entsprechend Kleinbildkamera). Makroaufnahmen sind in einem Abstand von drei Zentimeter zum Objekt möglich. Die Coolpix 8400 nimmt vertonte Filmsequenzen mit 30 Bilder pro Sekunde auf. Die Markteinführung plant Nikon für Oktober 2004 zu einem Preis von 999 Euro.

Mit Ihrer effektiven Auflösung von vier Megapixel und einem 8,3fach-Zoom-Nikkor-Objektiv mit ED-Glaslinse ist die Coolpix 4800 vor allem für ambitionierte Hobbyfotografen interessant – sagt zumindest Nikon. Der Brennweitenbereich des optischen Zooms entspricht 36 bis 300 Millimeter im Kleinbildformat. Das TFT ist 1,8-Zoll groß. Ab November 2004 soll sie für 419 Euro über die Ladentheke gehen.

PC-WELT-Testberichte: Digitalkameras

0 Kommentare zu diesem Artikel
146648