1297920

Mobilkom Austria will Si.mobil bis Juli 2007 übernehmen

04.04.2006 | 16:26 Uhr |

Der Netzbetreiber Mobilkom Austria hat angekündigt, die Übernahme des slowenischen Anbieters Si.mobil bis Juli 2007 abzuschließen. Derzeit halten die Österreicher 75 Prozent plus eine Aktie an dem Unternehmen, an welchem sie sich im Februar 2001 beteiligten. Im Jahr 2002 wurde eine Vereinbarung abgeschlossen, nach welcher die restlichen Anteile bis zu diesem Zeitpunkt zu erwerben sind.



Laut einer heute abgeschlossenen Vereinbarung wird die Übernahme vorverlegt und der restliche Anteil von 25 Prozent minus eine Aktie für 39,58 Millionen Euro von den sechs lokalen Anteilseignern erworben. Im ersten Schritt wird heute ein Anteil in der Höhe von 17,188 Prozent von den vier Aktionären Istrabenz, Intereuropa, Probanka und UPC Telemach gekauft. Die verbleibenden 7,812 Prozent der Aktionäre Iskratel und Medaljon sind für eine Übernahme im Mai 2006 geplant.


"Durch unseren Einsatz konnte der Turnaround geschafft werden und Si.mobil steht momentan besser da als je zuvor. Mit der Erhöhung der Aktienanteile bei Si.mobil stärken wir unser Kommitment und forcieren die Integration in die mobilkom austria group", erklärt Dipl.-Ing. Dr. Boris Nemsic, Generaldirektor mobilkom austria.

Mehr Informationen:
» News: Mobilkom Austria: Weihnachtsaktion bei B-FREE
» News: Push E-Mail Lösung von A1 für Nokia Mobiltelefone

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297920