148374

ZTE baut Billig-Handy mit Solar-Antrieb

Der Netzbetreiber Digicel hat ein Billig-Handy mit Solarzellen zum Aufladen vorgestellt. Das Modell wird vom chinesischen Hersteller ZTE gefertigt und soll unter 40 Dollar kosten. Digicel ist hauptsächlich in Lateinamerika, der Karibik und den pazifischen Inseln tätig. Dort haben die Menschen keinen oder nur sehr eingeschränkten Zugang zu Elektrizität

Der jamaikanische Netzbetreiber Digicell hat ein billiges, solarbetriebenes Handy vorgestellt. Das Coral-200-Solar wird vom chinesischen Mobilfunkhersteller ZTE hergestellt und soll unter 40 Dollar kosten. Denn während in Deutschland Elektrizität dauernd und überall zur Verfügung steht, haben in anderen Teilen der Welt viele Menschen keinen oder nur einen sehr eingeschränkten Zugang dazu.

Nach Schätzungen des Unternehmens sind weltweit zwei Milliarden Menschen zeitweilig oder ganz von Elektrizität abgeschnitten. Viele davon leben in Ländern, in denen Digicell aktiv ist, etwa Lateinamerika, der Karibik oder den pazifischen Inseln. Der Hersteller des Handys, ZTE, führt nach eigenen Angaben auch Gespräche mit anderen Netzbetreibern in Entwicklungs- und Schwellenmärkten. Während alle beteiligten Unternehmen überzeugt sind, dass solarbetriebene Handys wie das Coral-200-Solar ein Erfolg werden, machen sie über harte Fakten keine Aussagen. Interessant wäre, welche Zeit die Solarzellen benötigen, bis sie das Telefon aufgeladen haben oder wie lange das Handy mit einer Ladung auskommt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
148374