199472

Selbstheilender Kunststoff lässt Kratzer verschwinden

Amerikanische Wissenschaftler haben einen Kunststoff entwickelt, auf dem Kratzer wieder verschwinden, wenn er der Sonne ausgesetzt wird. In ihren Experimenten verschwanden kleine Kratzer nach einer Bestrahlung mit UV-Licht vollständig von der Oberfläche.

Müssen wir unsere Handy bald nur noch ein paar Minuten in die Sonne legen und die Kratzer auf dem zwei Jahre alten Gerät verschwinden wieder? Wissenschaftler von der University of Southern Mississippi haben einen selbstheilenden Kunststoff entwickelt, bei dem UV-Licht kleine Kratzer wieder verschwinden lässt. Ihre Erfindung haben sie im Fachmagazin Science veröffentlicht.

Das Material besteht hauptsächlich aus Polyurethan, einem langkettigen und billigen Kunststoff. Die Wissenschaftler Biswajit Ghosh and Marek Urban haben ihn mit zwei anderen Kunststoffen kombiniert. Einer ist teilweise instabil und bildet offene Ketten, ein anderer wird unter UV-Licht instabil. Wird das Gemisch Sonnenlicht ausgesetzt oder mit einer UV-Lampe bestrahlt, verketten sich die Zusätze miteinander und schließen so die kleinen Risse in der Oberfläche.

Die Erfindung ist aber noch weit von einer praktischen Nutzung entfernt. Die Wissenschaftler konnten in ihren Experimenten nachweisen, dass der Kunststoff Risse schließt, die weniger als 10 Mikrometer breit waren. Immerhin verschwanden diese bereits nach einer halben Stunde, wenn sie mit einer 120 Watt starken UV-Lampe bestrahlt wurden. Das verwendete Licht entspricht nach Angabe von Ghosh und Urban dem Sonnenlicht. Deshalb erwarten die Wissenschaftler gleiche Ergebnisse, wenn der Kunststoff der Sonne ausgesetzt wird.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
199472