212338

Samsung hält Symbian die Treue

Samsung hat dementiert, dass es sich vom Handy-Betriebssystem Symbian abwendet. Die Äußerungen von Don Joo Lee "stimmen nicht mit Samsungs Smartphone-Strategie überein", erklärte das Unternehmen. Der hochrangige Manager hatte vor einigen Tagen erklärt, dass man sich bei den zukünftigen Handys auf die Betriebssysteme Android, Windows Mobile und das selbst entwickelte Bada konzentrieren wolle.

Diese Äußerungen traten eine ganze Welle von Spekulationen los und wurden von vielen Medien als schlechtes Signal für Symbian gewertet. Das maßgeblich von Nokia entwickelte Betriebssystem gilt bei vielen Experten als hoffnungslos veraltet. Das letzte Highend-Handy von Samsung mit Symbian war das i8910 HD, auf dem die Version 5th Edition lief, die für Touchscreen-Handys angepasst ist.

Doch mit einer Presseerklärung trat der Handy-Hersteller jetzt allen Spekulationen entgegen. Dort heißt es: "Samsung ist ein Gründungsmitglied der Symbian Foundation und wird seine Zusammenarbeit mit ihr fortführen. Samsung unterstützt viele verschiedene Plattformen wie Symbian, Linux, Android und Windows Mobile. Um den unterschiedlichen Vorlieben und Ansprüchen der Handy-Nutzer gerecht zu werden, verfolgen wir weiterhin unsere Multi-Plattform-Strategie."

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
212338