38614

Die vernetzte Wohnung: Nokia möchte mit Smartphones die Heizung fernsteuern

Nokia arbeitet an einem Heimnetzwerk, das es ermöglicht, elektronische Geräte im Haushalt mit dem Handy fernzusteuern. Außerdem kann man die Wohnung überwachen und den Energieverbrauch kontrollieren.

Wenn es nach Nokia geht, dann kann man schon im nächsten Jahr mit seinem Handy aus der Ferne die eigene Wohnung kontrollieren und zum Beispiel das Licht ausschalten oder die Heizung runterdrehen. Das Unternehmen arbeitet an einem Heimnetzwerk, dem sogenannten Nokia Home Control Center. Diese Plattform soll nicht nur die elektronischen Geräte in der Wohnung vernetzen, sondern darüber hinaus ein effizientes Energiemanagement ermöglichen. Dafür arbeitet das Unternehmen mit dem Energieriesen RWE zusammen.

Nach den Vorstellungen von Nokia kann der Anwender Geräte ein- oder ausschalten und unterschiedliche Werte wie Zimmertemperatur oder Energieverbrauch permanent überwachen. Auch Alarmanlagen sollen damit ferngesteuert werden können. Das Home Control Center ist offen, so dass Drittanbieter ihre eigenen Dienste und Programme einfügen können. Die Software soll nur die Basis für zukünftige Sicherheitslösungen, Haushaltsgeräte und Energiemanagement-Systeme bilden.

Im ersten Schritt ihrer Kooperation konzentrieren sich RWE und Nokia auf ein effizientes Heizmanagment. Dafür sollen eine Kontrolleinheit und die entsprechende Software entwickelt werden, um Thermostate fernzusteuern. Der Nutzer kann über sein Handy jederzeit den Energieverbrauch überwachen und bei Bedarf aus der Ferne die Heizung regulieren. Das Nokia Home Control Center soll Ende 2009 erhältlich sein.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
38614