187209

Die meisten Websites werden von iPhones aus abgerufen

19.05.2010 | 13:36 Uhr |

Unter allen Website-Abrufen, die von mobilen Geräten wie Smartphones, Handys oder iPods erfolgen, dominiert eindeutig das Apple iPhone.

Netbiscuits, eine Firma, die Websiten für große Portale betreibt, hat die Zugriffe auf Websites, die von mobilen Geräten aus erfolgen, analysiert. Demnach erfolgen die meisten Website-Abrufe von Apple iPhones aus.

Der Netbiscuits-Bericht liefert Zugriffsstatistiken von 2009 bis Anfang 2010 für verschiedene Branchen in unterschiedlichen Märkten weltweit, einschließlich USA, Deutschland, England, Australien und Malaysia. Im April 2010 lieferte Netbiscuits mehr als 2,5 Milliarden mobile Webseiten aus, die weltweit von 2585 unterschiedlichen Typen von Endgeräten abgerufen wurden.

Unter diesen gelang es nur Apple, einen erheblichen Anteil auf sich zu vereinen: 30,69 Prozent aller Seitenaufrufe wurden vom iPhone generiert, 8,16 Prozent stammten vom iPod Touch. Elf weitere Geräte von BlackBerry, Motorola, Android-Smartphones, Palm und Nokia erzielten Anteile zwischen 3,53 und 1,07 Prozent. Jedes der übrigen 2.572 Geräte hatte einen Anteil von weniger als 1 Prozent. Während Apple-Geräte 38,85 Prozent aller Seitenaufrufe ausmachten, summierten sich die Aufrufe der übrigen 2.583 Endgeräte auf 61,15 Prozent.

Der Bericht zeigt demnach, dass mobile Webseiten nicht nur von Smartphones, sondern auch von Internet-fähige Massenmarkt-Handys, Musik-Abspielgeräten und Spielkonsolen häufig abgerufen werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
187209