Mobiles Fernsehen

Equinux tizi go ermöglicht DVB-T-Empfang direkt auf dem iPad

Montag den 23.01.2012 um 10:21 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Ein handlicher DVB-T-Empfänger für das Apple iPad 2.
Vergrößern Ein handlicher DVB-T-Empfänger für das Apple iPad 2.
© Equinux
Equinux hat mit tizi go einen mobilen DVB-T-Empfänger vorgestellt, der auf das iPad 2 gesteckt wird und danach mobilen Fernseh-Genuss ermöglicht.
Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten für den TV-Empfang auf dem iPad; zu den bekanntesten und bequemsten Lösungen gehört sicherlich die Zattoo App. IPad-Besitzer, die Fernsehen unabhängig von einer vorhandenen Internetanbindung empfangen wollen und deshalb eine DVB-T-Lösung fürs iPad suchen, können dagegen zwischen zweierlei Ausführungen wählen: Kleine stationäre DVB-T-Empfänger, die das TV-Bild via WLAN auf das iPad streamen. Und TV-Empfänger, die direkt auf das iPad gesteckt werden und sich somit für Benutzer empfehlen, die mit dem iPad auch mal auf die Terrasse oder in den Garten gehen oder DVB-T im Auto sehen möchten (sofern ein DVB-T-Signal durchgehend empfangbar ist). Für letzteres ist EyeTV Mobile von Elgato ein bekanntes Beispiel. Equinux hat vor kurzem mit Equinux tizi go eine ähnliche ultramobile DVB-T-Lösung vorgestellt, die eine etwas andere Antennen-Lösung nutzt.

Equinux tizi go mit Schlaufenantenne

Der laut Hersteller knapp 20 Gramm schwere Equinux tizi go empfängt sein DVB-T-Bild nämlich mit Hilfe einer integrierten Schlaufenantenne (beim EyeTV Mobile übernimmt diese Aufgabe wahlweise eine Teleskopantenne oder eine Stabantenne - letztere ermöglicht einen etwas besseren Empfang und eine größere Senderauswahl, schränkt aber die Mobiliät etwas ein). Den tizi go-Empfänger stecken Sie in den Dock-Connector des iPad 2, die dazu gehörige tizi-App 2.0 startet dann automatisch. Sie bietet Features wie Timeshifting (Sendung anhalten und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen) und Visual Timeline (um sekundengenau auf bestimmte Szenen zurückspulen); eine programmierbare Video-Rekorderfunktion steht allerdings nicht zur Verfügung. Tizi erlaubt es zudem, nachträglich Sendungen aus dem Timeshift-Speicher aufzunehmen (Déjà Vu). Zur Ausstattung gehört auch eine elektronische Programmzeitschrift (EPG). Tizi erinnert den Anwender zudem per Push-Nachricht an den Sendungsbeginn. Alle Funktionen stehen sowohl im Porträt- als auch im Quermodus zur Verfügung.

Equinux tizi go besitzt eigenen Akku

Die Stromversorgung von tizi go funktioniert genauso wie bei EyeTV Mobile: Der Akku des iPads versorgt den DVB-T-Empfänger mit Strom. Der Equinux tizi go besitzt jedoch ebenso wie das Konkurrenzproduk EyeTV Mobile auch einen eigenen Akku (Lithium-Polymer), der über ein micro-USB-Kabel aufgeladen werden kann. Damit lässt sich die Einsatzdauer verlängern.

Tizi go gibt es zum Preis von 99,99 Euro. Diese UVP entspricht damit der Preisempfehlung für EyeTV Mobile. Zum Lieferumfang gehören neben dem TV-Empfänger mit integrierter Antenne ein micro USB-Ladekabel und der Quick Start Guide. Die erforderliche tizi.tv 2.0-App können Sie sich kostenlos aus dem App Store herunterladen.

DVB-T ist nicht überall verfügbar

Wichtig: Bevor Sie sich für eine DVB-T-Lösung entscheiden, sollten Sie sich erkundigen, ob Sie am geplanten Einsatzort überhaupt über ein DVB-T-Signal verfügen und wie viele Sender Ihnen dann zur Verfügung stehen. Das geht beispielsweise über diese Website. Dabei sollten Sie zudem beachten, dass via DVB-T in der Regel "nur" öffentlich-rechtliche Sender ausgestrahlt werden - die mitunter tränenreichen Dschungelcamp-Auftritte verzweifelter B-Promis können Sie auf dem iPad 2 also in der Regel nicht genießen, wenn Sie auf eine DVB-T-Lösung setzen. Aber für solche Fälle gibt es ja zum Glück immer noch Internet-TV... 

Montag den 23.01.2012 um 10:21 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1303129