baramundi Management Suite 8.8.2

Mobile Device Management mit baramundi

Freitag, 18.01.2013 | 15:19 von Malte Jeschke
Mobile Device Management - neue Version von baramundi
Vergrößern Mobile Device Management - neue Version von baramundi
© baramundi
Die baramundi Management Suite ist nun in der Version 8.8.2 verfügbar. Dabei wurde insbesondere das Modul zur Verwaltung mobiler Endgeräte erweitert. So kann nun zur Verbindung mit den mobilen Endgeräten auch das Microsoft Threat Management Gateway (TMG) genutzt werden.
Damit adressiert baramundi Unternehmen, die ohnehin schon auf Microsofts Lösung in Sachen Netzwerksicherheit setzen. Neue mobile Endgeräte lassen sich auf unterschiedliche Wege ins Firmennetz aufnehmen. So kann beispielsweise eine Mail mit einem entsprechenden Enrollment-Link an das jeweilige Gerät gesendet werden. Alternativ kann der Admin mit dem Modul Mobile Devices von baramundi einen QR-Code erzeugen, der die notwendigen Informationen enthält und mit dem Endgerät nur gescannt werden muss. In beiden Fällen greift die baramundi-Lösung aufs Active Directory in Sachen Benutzerdaten zu.

Zudem bringt das Modul Mobile Devices in der neuen Version eine Live-Suche für den Apple App Store mit. Die entsprechende App lässt sich in das Modul übernehmen und es wird angezeigt auf welchen Geräten im Unternehmen die App bereits installiert wurde. Über das Modul lassen sich auch entsprechend Apps auf Endgeräte ausrollen.

Wer lizenzpflichtige Apps auf die Geräte ausrollen muss, kann dazu über Apples VPP Lizenzschlüssel gebündelt einkaufen. Diese Keys kann man in die baramundi Management Suite importieren. Damit können Admins kostenpflichtige Apps zentral ausrollen. Es kann angezeigt werden welche Anwendungen mit welchen Lizenzschlüsseln installiert und welche Lizenzen noch frei sind. (mje/tecChannel)

Freitag, 18.01.2013 | 15:19 von Malte Jeschke
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1668867