1296996

MobileTV in Österreich: DVB-H startet im Testbetrieb

02.03.2007 | 09:18 Uhr

In Wien startet der digitale TV-Empfang DVB-H im Testbetrieb. Noch in diesem Jahr soll die Ausschreibung für entsprechende Lizenzen starten, bis zur EM 2008 soll der Service in allen Ballungszentren des Landes verfügbar sein.

Mobiles Fernsehen via DVB-H hält in Wien Einzug. Die Plattform Mobile TV Austria hat ein Pilotprojekt mit rund 1.000 Konsumenten gestartet, um die Alltagstauglichkeit und Akzeptanz des Dientes zu testen. "Das aktuelle Projekt ist als Testlauf zu verstehen, der so rasch wie möglich in einen Regelbetrieb übergehen soll", meint Alfred Grinschgl, Geschäftsführer der Regulierungsbehörde RTR. In diesem Jahr soll die Ausschreibung für die DVB-H-Lizenz starten, zur EM 2008 soll der Betrieb in Ballungsräumen sichergestellt sein.

Die beiden Netzbetreiber Mobilkom Austria und 3 bringen im Rahmen der Testphase die Sender ORF1, ORF2, ATV, ORFmobile sowie weitere TV-Sender und Radioprogramme auf das mobile Endgerät. ORFmobile ist ein für DVB-H optimiertes Programm und sendet in einer Schleife von 20 Minuten neben Nachrichten, Sport und Wetter auch Videoclips, Musik und kurze redaktionelle Beiträge.

Mit 3live bringt der UMTSonly-Anbieter ein eigens produziertes TV-Format: "Bei 3live werden die Zuseher interaktiv in das Programm eingebunden", erklärt Berthold Thoma, Geschäftsführer Hutchison 3G Austria. "Per Kurzmitteilung kann darüber abgestimmt werden, welcher Musikclip als nächster gesendet werden soll. Zudem bringen wir auch von Usern produzierte Videoclips on Air". Bei der Abrechnung orientiere man sich am Nachbarland Italien, möglich sei eine monatliche Pauschale.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1296996