122514

Mobile Playstation

Sony hat eine tragbare Playstation-Version entwickelt. Das kleine, leichte Gerät namens "PS One" ist allerdings auf eine Stromquelle angewiesen - Batteriebetrieb ist nicht möglich. Dadurch ist es für den Einsatz unterwegs nicht besonders gut geeignet.

Sony hat eine tragbare Playstation-Version entwickelt. Wie der Infodienst CNet berichtet, basiert das Gerät namens "PS One" auf der Playstation 1 und soll die selben Funktionen wie diese besitzen. Das 32-Bit-Gerät ist etwa ein Drittel so groß wie die Original-Playstation und wiegt etwa ein Pfund.

Die PS One wird über einen Adapter ans Handy angeschlossen. Auf diese Weise sollen sich Spiele und Informationen auf das Telefon herunter laden lassen. Auch die Kommunikation zwischen verschiedenen Konsolen soll auf diese Weise möglich sein.

Im Gegensatz zu dem beliebten Gameboy von Nintendo ist sie PS One aber auf eine Stromquelle angewiesen - Batteriebetrieb ist nicht möglich. Dadurch ist die neue Konsole trotz ihres mobilen Formats für den Einsatz unterwegs nicht besonders gut geeignet. Analysten räumen dem neuen Produkt daher keine besonders guten Marktchancen ein.

Die PS One soll die Playstation 1 nach und nach ablösen. Sie soll im Juli für 15.000 Yen (umgerechnet 142 Dollar) auf den japanischen Markt kommen. In Europa und USA ist die Markteinführung für den Herbst - also zeitgleich mit der Playstation 2 - geplant. (PC-WELT, 09.06.2000, sp)

2,2 Millionen Playstation 2 (PC-WELT Online, 3.6.2000)

Europa-Playstation mit Festplatte (PC-WELT Online, 17.5.2000)

Playstation 2 Ende Oktober (PC-WELT Online, 11.5.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
122514