212388

o2 öffnet Mobilfunknetz für Voice over IP

Telefónica o2 Germany macht den Weg frei für Voice-over-IP (VoIP) auf dem Handy. Alle o2-Kunden können Internet-Telefonie-Dienste wie zum Beispiel Skype jetzt mobil mit den aktuellen Internet-Packs des Netzbetreibers nutzen.

"Wir haben eines der modernsten und schnellsten mobilen Datennetze in Europa und das sollen unsere Kunden ohne Einschränkungen erleben, egal ob Surfen, E-Mailen, Instant Messaging oder eben auch Telefonieren", so Lutz Schüler, Geschäftsführer Marketing & Sales bei o2 Deutschland. "Mit der Öffnung unseres mobilen Highspeednetzes für VoIP-Dienste setzen wir neue Maßstäbe im Bereich mobiles Internet."

Durch VoIP können den Netzbetreibern wichtige Einnahmen aus dem Geschäft mit Telefonminuten entgehen, denn die Anrufe sind billig und oft sogar kostenlos. Russische Telekom-Anbieter haben deshalb kürzlich ein Gesetz gegen Skype&Co gefordert. In Deutschland findet mittlerweile ein Umdenken statt. T-Mobile lehnt VoIP nicht mehr ab, will sich die Nutzung aber bald extra bezahlen lassen. Vodafone plant ähnliches. Der Netzbetreiber o2 durchkreuzt diese Pläne nun gehörig, indem er internetbasierte Sprachdienste einfach ohne Mehrkosten für die Kunden freigibt.

o2 erreicht in Deutschland mit seinem mobilen Datennetz nach eigener Aussage fast 100 Prozent der Bevölkerung. Weite Teile in Deutschland sind mit HSDPA mit Geschwindigkeiten bis zu 7,2 MBit/s und der schnellen Upload-Technologie HSUPA versorgt. Das Unternehmen wurde bereits mehrmals für die beste Handy-Auswahl ausgezeichnet und bietet eine breite Auswahl an Geräten für mobiles Internet. Unter anderem gibt es derzeit exklusiv bei o2 das Android-Handy Samsung Galaxy. Im vierten Quartal bringt o2 exklusiv den Palm Pre auf den Markt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
212388