Mobile Entwicklung

P5 HTML5 Publisher: Ruckzuck Web-Apps erstellen

Dienstag den 03.04.2012 um 08:36 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Data Becker hat mit P5 HTML5 Publisher eine Software vorgestellt, mit der man schnell plattformübergreifende Web-Apps erstellen kann
Vergrößern Data Becker hat mit P5 HTML5 Publisher eine Software vorgestellt, mit der man schnell plattformübergreifende Web-Apps erstellen kann
© Data Becker
Data Becker hat mit P5 HTML5 Publisher eine professionelle Software für Unternehmen vorgestellt. Damit lassen sich unter anderem aus PDFs fertige Web-Apps erstellen, ohne dass man selbst programmieren muss.
Plattformunabhängige Web-Apps sind eine Alternative zu nativen Apps, die aufwändig mit Objective-C für iOS, mit Java für Android und mit .net C# für Windows Phone 7 erstellt werden. Bei einer Web-App kommen stattdessen die bekannten Web-Technologien HTML, CSS und Javascript zum Einsatz. Eine damit erstellte Web-App sieht dann auf allen kompatiblen mobilen Geräten mehr oder weniger identisch aus.

Data Becker setzt genau hier an. P5 HTML5 Publisher für Windows wandelt vorliegende PDF-Materialien in wenigen Schritten in Web-Apps um. Zudem ist es mit der Software möglich, Publikationen von Grund auf neu als Web-App zu gestalten. Damit spart man sich das Coden von HTML, CSS und Javascript von Hand.

Die Publikationen lassen sich in einem Editor mit Videos, Bildern, Fotogalerien und Verlinkungen versehen und so multimedial aufwerten. Für die Verteilung und Vermarktung der Web-Apps ist in den P5 ein Vertriebssystem mit Paywall und Kundenmanagement integriert.

Data Beckers P5 erzeugt laut Hersteller automatisch blätterbare oder per Fingerwisch-Geste bedienbare Publikationen, legt Seitennavigationen an, und enthält einen Editor mit zahlreichen Werkzeugen zum Bearbeiten, Einfügen und Gestalten von Inhalten. Eingebundene Texte lassen sich formatieren und mit einzelnen Bildern, Galerien, Slideshows und Videos multimedial aufwerten. Verlinkungen sind ebenso möglich wie das Einbetten von Kommentaren und Soundeffekten.


Wer mehr als nur ein PDF umwandeln möchte, kann auf zwei zusätzliche Bearbeitungsmodi zurückgreifen. Zum einen enthält die Software einen Editor, in dem sich Inhalte in einem fest vorgegebenen Gestaltungs-Rahmen andocken lassen. Zum anderen erlaubt es der freie Bearbeitungsmodus die vorgesehenen Inhalte mit Hilfe der aus Photoshop bekannten Ebenentechnik anzuordnen.

Für die Verteilung und Vermarktung der Web-Apps ist in den P5 ein flexibel konfigurierbares Vertriebssystem mit Paywall und Kundenmanagement integriert. Publikationen können entweder kostenlos oder gegen Bezahlung angeboten werden. Zudem besteht für Inhalte-Anbieter die Möglichkeit, übergeordnete Produktkataloge zu erstellen, rabattierte Bundles aus mehreren Publikationen anzulegen und Gutscheine zu Vermarktungszwecken auszugeben. Für die Kommunikation mit Kunden und Lesern lassen sich sämtliche E-Mail-Vorlagen individuell anpassen, darüber hinaus gibt es einen Korrektur-Workflow für mehrere Bearbeiter.

Eine Web-App ist letztendlich eine Website, die für die
Darstellung auf mobilen Endgeräten optimiert wurde. Mit PhoneGap
kann man aus einer Web-App eine native Anwendung machen.
Vergrößern Eine Web-App ist letztendlich eine Website, die für die Darstellung auf mobilen Endgeräten optimiert wurde. Mit PhoneGap kann man aus einer Web-App eine native Anwendung machen.
© Hans-Christian Dirscherl

Zahlungsvorgänge für kostenpflichtige Inhalte werden über die Paypment-Provider Paypal und Sofortüberweisung komfortabel abgewickelt. Für den Online-Vertrieb erstellt der P5 zudem eine Webseite, auf der sich Leser anmelden können, um Zugriff auf Benutzerkonto, Publikationen und das eigene Bücherregal zu erhalten.

Der P5 HTML5 Publisher ist ab sofort für 1199 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich. Darin eingeschlossen ist die Nutzung der Software an einem Arbeitsplatz und zur eigenen Verwendung. Wer für Dritte tätig ist, kann eine Agenturlizenz erwerben. Data Becker bietet die Möglichkeit, sich die Software im Rahmen einer Onlinepräsentation zeigen zu lassen. Termine zu den Vorführungen und weitere Informationen zur E-Publishing-Lösung erhalten Interessierte auf www.p5-publisher.de. Zudem steht dort eine Testversion zum Download bereit.

Dienstag den 03.04.2012 um 08:36 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1421891