188496

Mobilcom startet eigenen Billiganbieter

Der Mobilfunkprovider Mobilcom will in dieser Woche einen eigenen Billiganbieter starten.

Der Mobilfunkprovider Mobilcom will in dieser Woche einen eigenen Billiganbieter starten. "Wir werden den Pionier Simyo unterbieten. Der Tarif für alle Gespräche wird rund 18 Cent betragen", sagte der neue Mobilcom-Vorstandschef Eckhard Spoerr der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montag).

Die Gesellschaft mit Namen Klarmobil ist vollständig im Besitz des Büdelsdorfer Unternehmens und nutzt das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom. Spoerr will mit seiner Billigmarke vor allem mit der E-Plus-Tochter Simyo konkurrieren. Simyo gewann bislang über 250.000 Kunden.

Am vergangenen Freitag war mit Blau ein weiterer Anbieter gestartet, der Handy-Verträge günstig über das Internet vertreibt. Experten erwarten den Start weiterer Billigmarken in den kommenden Monaten. Simyo-Chef Rolf Hansen sieht ein Marktpotenzial von 15 bis 25 Millionen Kunden in Deutschland.

Nach Angaben einer Sprecherin will Mobilcom mit Klarmobil eine führende Position bei den Billiganbietern einnehmen. "Wir wollen auf die vorderen Plätze", sagte ein Sprecherin.

Branchenkreise: Simyo konnte 250.000 Kunden gewinnen (PC-WELT Online, 11.08.2005)

Im deutschen Mobilfunkmarkt bröckeln die Preise (PC-WELT Online, 29.07.2005)

T-Mobile will eigenen Billigtarif über Internet anbieten (PC-WELT Online, 27.07.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
188496