26000

"Mixters"-Mutter sagt aus

Bei der Suche nach dem Computerhacker "Mixter" ist ein 20jäh

Bei der Suche nach dem Computerhacker "Mixter" ist ein 20jähriger Abiturient aus Hannover ins Visier geraten. Der junge Mann schickte seine Mutter vor, die machte jetzt Angaben zu seiner Person. Er selbst wolle sich nicht äußern. Laut Mixters Mutter stand ihr Sohn bereits wegen einer "Hacking-Attacke" vor Gericht. "Die Sache von damals tut ihm leid. Aber das war ein Hobby von ihm, da wusste er noch nicht, dass das kriminell ist." Inzwischen soll Mixter auf der anderen Seite kämpfen und sich mit Sicherheitsfragen in Datennetzen beschäftigen.

Er soll aber der Urheber des DDoS-Tools "Tribe Flood Network" sein, mit dessen Hilfe die Hackerangriffe der vergangenen Woche ausgeführt worden sein könnten.

"Wir werden ununterbrochen belästigt", sagte die Mutter jetzt in einem Gespräch mit der dpa.

Aber da sind sie nicht die einzigen. Wer sich mit Maschen- oder Stacheldraht beschäftigt, gerät inzwischen unweigerlich in das Licht der Öffentlichkeit. (PC-WELT, 15.02.2000, dpa/ tro)

Nach DDoS-Angriffen: FBI sucht deutschen Hacker (PC-WELT Online, 14.02.2000)

Hacker attackieren europäische Sites (PC-WELT Online, 11.02.2000)

Kaum Schutz gegen "Stacheldraht"-Attacken (PC-WELT Online, 10.02.2000)

Hacker-Großangriffe im Internet (PC-WELT Online, 09.02.2000)

Hacker legt Yahoo lahm (PC-WELT Online, 08.02.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
26000