234331

Apple veröffentlicht Update auf iPhone OS 3.1.3

03.02.2010 | 12:13 Uhr |

Apple hat ein Update für sein Smartphone herausgebracht. iPhone OS 3.1.3 behebt Fehler in der vorherigen Version und enthält einige kleine Verbesserungen, so das Unternehmen.

Die neue Firmware kann via iTunes auf dem Telefon installiert werden. Apple hebt vor allem drei Punkte hervor. So soll mit dem Update die Anzeige des Batteriestatus beim iPhone 3GS genauer werden. Außerdem behebt es ein Problem, wegen dem Programme von Drittanbietern nicht starten, und einen Fehler, der zum Absturz von Anwendungen durch das Benutzen der japanischen Kana-Tastatur führt.

Das Fan-Blog iphone-ticker.de berichtet darüber hinaus, dass mit der neuen Firmware die Modem-Funktion bei Import-Geräten freigeschaltet wird. Sie wird auch Tethering genannt und erlaubt, über das iPhone mit dem PC oder Laptop im Netz des Mobilfunkanbieters zu surfen. Das ist bisher nur Besitzern möglich, die sich ein Apple-Handy bei T-Mobile kauften. Der Netzbetreiber verlangt für die Modemfunktion allerdings eine zusätzliche monatliche Gebühr .

Des weiteren hat Apple im iPhone OS 3.1.3 einige als gefährlich eingestufte Sicherheitslücken geschlossen. Sie betreffen die Komponenten CoreAudio, ImageIO, Recovery Mode und Webkit. Die Schwachstellen können von Angreifern ausgenutzt werden, um Schadcode auf dem Handy auszuführen und so sensible Daten des Nutzers auszuspionieren.

Das Update entfernt außerdem jeden Jailbreak und Unlock. Jailbreak nennt man das Entsperren des iPhone für Programme, die es nicht im App Store von Apple gibt, weil das Unternehmen ihre Veröffentlichung verweigert. Entwickler können dadurch Anwendungen programmieren, die den Nutzungsrichtlinien von Apple widersprechen und sind frei von Vorgaben, die eine Software für den App Store erfüllen muss. Der Unlock ist das Entfernen der Software-Sperre, die den Nutzer zwingt, das Handy mit einer bestimmten SIM-Karte oder Mobilfunknetz zu benutzen.

Wie die Hackergemeinde berichtet, ist ein Jailbreak nur beim iPhone der ersten Generation ( iPhone 2G ) möglich. Beim iPhone 3G und iPhone 3GS funktioniert er noch nicht. Wer sein iPhone für die Nutzung in anderen Netzen gehackt hat, sollte kein Update ausführen, egal welches iPhone-Modell er besitzt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
234331