95094

Mit dem PC kommt Multimedia ins Wohnzimmer

28.08.2003 | 16:02 Uhr |

Intel ist sich sicher: Die Lücke zwischen der Welt der Computer und der Welt der Unterhaltungselektronik schließt sich zusehends. In Zukunft werden Filme, Fotos, Fernsehprogramme und Musikstücke vom PC ins Wohnzimmer übertragen.

Intel ist sich sicher: Die Lücke zwischen der Welt der Computer und der Welt der Unterhaltungselektronik schließt sich zusehends. Mit der Einführung des Network Media Receivers will Sony eine Brücke zwischen digitalen Inhalten auf dem PC und den Abspielmöglichkeiten von TV-Gerät und Stereoanlage im Wohnzimmer schlagen.

Über ein Netzwerkkabel oder über ein drahtloses Netzwerk (WLAN) können auf dem Rechner gespeicherte Filme, Fotos, Fernsehprogramme und Musikstücke ins Wohnzimmer übertragen werden. Die Bedienung erfolgt, wie von Unterhaltungselektronik gewohnt, über eine simple Fernbedienung.

So wird der PC, mit all seinen Möglichkeiten, zum Zentrum des digitalen Entertainments. Die Grundlage dafür sollen Sonys Vaio Multimedia PCs liefern, die als Home Server fungieren. Die Server laufen mit Pentium-4-Prozessoren von Intel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
95094