109178

Mit Wiso Bewerbung 4.0 auf Jobsuche

31.05.2005 | 17:04 Uhr |

Mit der aktualierten Ausgabe von Wiso Bewerbung kann man Bewerbungsschreiben erstellen, sich auf Vorstellungsgespräche und Testcenter vorbereiten sowie seine Gehaltsforderungen konkretisieren.

Hartz 4 droht zum Milliardengrab für die Steuerzahler zu werden und die Bundesagentur für Arbeit ist mehr mit der Verwaltung der Arbeitslosen als mit deren Vermittlung beschäftigt. Und kämpft zudem mit erheblichen Softwareproblemen . Da bleibt Arbeitssuchenden nur die Eigeninitiative. Mit der aktualisierten Ausgabe von Wiso Bewerbung bietet Buhl Data hierfür eine Software an.

Die Entwickler überarbeiteten gegenüber der Vorgängerversion die Programmoberfläche und die hinterlegten Textbausteine, mit denen sich Bewerber ihre Mappe zusammen setzen können.

Zusätzlich zu den Vorlagen für die schriftliche Bewerbung verfügt die Software über Trainingseinheiten für Bewerbungsgespräche und Assessment Center. Wiso Bewerbung 4.0 soll allerdings nicht nur bei der eigentlichen Bewerbung helfen. Das Programm begleitet den Arbeitnehmer auch nach Antritt einer neuen Stelle. So gibt es Tipps für Gehalts- und Vertragsverhandlungen und für die Kündigung. Ein Gehaltsbarometer soll helfen, realistische Gehaltsforderungen zu stellen.

Ein eigener Bereich ist dem Arbeitszeugnis gewidmet. Hier werden die für Arbeitszeugnisse typischen Verklausulierungen erklärt.

Die Software besitzt eine Schnittstelle zur Integration der Bewerbungskosten ins Wiso Sparbuch. Außerdem liegt ein Zwei-Euro-Gutschein für CD-ROM Bewerbungsmappen des Hallas Verlags bei.

Wiso Bewerbung 4.0 von Buhl Data ist ab dem 1. Juni für 14,95 Euro im Handel.

Immer noch Probleme mit Software für Arbeitslosengeld II

0 Kommentare zu diesem Artikel
109178