78018

Mit Shell ins Internet

30.06.2000 | 10:36 Uhr |

Offenbar ist das Internet auch für Mineralölkonzerne interessant: Nach Aral (mit Comundo) bietet nun auch Shell einen Internetzugang an. Nach einer kostenlosen Registrierung stehen Kunden für 2,9 Pfennig pro Minute die Leitungen von World Online zur Verfügung.

Das Internet lockt und auch die beiden Großen: Aral und Shell gehen nicht nur mit ihren eigenen Informationen online, in Kooperation mit Internet-Providern bieten die beiden Mineralölkonzerne Internetzugänge an.

Für 2,9 Pfennig pro Minute ohne Anmelde-, Grund- oder Einwahlgebühr hat Shell in Kooperation mit dem Niederländischen Internetprovider World-Online im Moment die Nase vorn. Aral bietet zusammen mit Comundo zwar ebenfalls einen Minutenpreis von 2,9 Pfennig, jedoch fallen hier zusätzliche Einwahlgebühren in Höhe von 5 Pfennig an.

Neben dem eigentlichen Internetzugang wartet Shells Internetportal 12move (one, two move) eine Mail-Adresse mit 5 Megabyte Speicherplatz und Speicherplatz für eine Homepage mit bis zu 5 Megabyte.

Nun fehlt eigentlich nur noch DEA in der Runde der großen Mineralölkonzerne mit Internetzugang. Auf Anfrage der PC-WELT antwortete eine Unternehmenssprecher nur ausweichend: "Rufen Sie im September noch einmal an". (PC-WELT, 30.06.2000, sw)

Shell's 1 2 Move

ARAL und Comundo

Flatrates im Überblick (PC-WELT-Übersicht)

0 Kommentare zu diesem Artikel
78018